Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Klaus B
Aktivität: gering
Beiträge: 16
Registriert: 09.03.2007 18:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Klaus B » 28.01.2009 10:34 Uhr

Hallo Nina,habe auch eine Nibe 8kW,hatte einen Heizölverbrauch von 2000l bei 180m2.Als erstes würde ich dem Heizi sagen das er mal versuchsweise die "Solarabteilung" abklemmt,still legt, um sicher zu stellen ,das keine Wärme zum Dach transportiert wird.Desweiteren die Heizwasserumwälzpumpe auf Stufe 3.Alle Heizkörper voll auf um die erwünschte Temperatur über die VL der WP zu erreichen.Puffer von 200l für die Abschaltzeiten des Stromversorgers ist ein Witz.Hat der Heizi mal vorgerechnet wie lange man mit welcher VL aus 200l puffern kann?Ich habe auch einen Puffer mit 300l, der aber dazu dient die Heizungswassermenge anzu heben, den nur das Wasservolumen meiner Heizkörper würde zum schlechten Taktverhältnis führen.Zum besseren Verständnis,mein 300l Puffer ist in Reihe geschaltet,im Heizwasserrücklauf zur WP.Bin diesen Winter gut mit max 40° VL und einer Laufzeit von max 14h pro Tag hingekommen.Wie sieht deine Wärmequelle aus ? Welche Soletemperaturen unter 5.0 sind im Heizbetrieb zu sehen?Wer hat denn die Inbetriebnahme durchgeführt?Als Nutzer kann man schon mehr als die Heizkurve verstellen,nur muß man sich mit der WP und der kompletten Anlage beschäftigen.Eine Anlage einjustieren und vor allen Dingen korigieren dauert etwas......

Nina
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 25.01.2009 17:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Nina » 28.01.2009 13:21 Uhr

Die Anlagenübergabe wurde vom Nibe Service gemacht. Es wurde nur gefragt wie die WW- Temperatur sein soll- weder eine Nachtabsenkung wurde eingerichtet und der Zugriff aufs Benutermenü der WP. Ich kann nur das Display ablesen und die Heizkurve verstellen. Auf meine Anfrage bei Nibe das ich Keine Einstellmöglichkeiten habe wurde mir gesagt wenden sich sich an
ihre Fachfirma! Toller Service! Bei Warmwasserbedarf wird der Solarspeicher nachgeheizt über ein 3-Wegeventil. Bei normalen Betrieb ist das Ventil zu. Ich Habe 2 Doppel-U-Sonden von Je 100m
länge in Fels mit reichlichst Grundwasser bohren lassen. Die Entzugswerte liegen laut Geologen bei 75 Watt/ Meter. Die Quelle
sollte ausreichend Dimensioniert sein.
Was mich stört sind die langen Zeiten wo di WP überhaupt nichts macht?

Grüsse Nina
Klaus B
Aktivität: gering
Beiträge: 16
Registriert: 09.03.2007 18:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Klaus B » 28.01.2009 14:29 Uhr

Wohhh,2*100m,da kommt bei mir der volle neid durch.Aber nun,wie sieht es mit der Bedienunganleitung aus?Welche Niebe( genaue Bezeichnung) hast du?Zum Warmwasser,ist denn die Steuerung von dem Solarspeicher richtig eingestellt? bzw. läuft den die Solarpumpe nur wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist?Das Warmwasser erzeuge ich auch mit dem 3 Wegeventiel in einem externen Brauchwasserspeicher und habe nach einigen Experimenten zum Beispiel eine Einstellung von 35° Ein und 41° Aus für die WP als optimal für unseren Warmwasserbedarf eingestellt.Allein hierzu ist die Bedienungsanleitung unerlässlich.Ebenso unter dem Menü 5.0 Laufzeit des Kompressors,sowie die Kompressorstarts um die Taktzeiten zu ermitteln ( wichtig für LEBENSZEIT).Naja dann sowas wie Gradminuten,oder wann der Heizstab meint er müßte zum Einsatz kommen usw......Im Notfall Bedienunganleitung bei www.Nibe runterladen und den Heizi Knechten.....zum Stundenlohn von 7,20€....sonnst wirds teuer....Habe als Laie vieeeel Zeit hier und im Forum haustechnikdialog verbracht, LOHNT sich! mfg. Klaus
Nina
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 25.01.2009 17:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Nina » 28.01.2009 16:55 Uhr

Die WP ist eine Nibe Fighter 1140. Es gibt eine umfangreiche Bedienungsanleitung aber was nützt diese wenn nur der Service oder
Heizungsfirma im Menü Einstellungen vornehmen können.
Ich habe in den Untermenüs keine Möglichkeit etwas zu ändern.
WW-Temperatur- Vorlauftemp. - Temp. Sole,- Zeit und Datum sowie
das Jahreszeitenprogramm und extra WW mit Heizstab.

Nina
Klaus B
Aktivität: gering
Beiträge: 16
Registriert: 09.03.2007 18:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Klaus B » 28.01.2009 21:51 Uhr

Hallo Nina,ich habe eine 1120-8,also den Vorgänger.In der Bedienungsanweisung der 1120 auf Seite 49 Steuerung,sieht man unter Menü 8.1.1 das man hier unter 3 Menütypen wählen kann.Wobei das erste für "Normalanwender" gedacht ist, das nächste geht eine Stufe weiter und das Ziel ist natürlich die dritte Stufe,dort ist dann alles frei zugänglich.Meine zweite Stufe heist bei mir Größer,warum auch immer.Die ändert sich auch nur wenn das EVU mal wieder meint es ist Zeit abzuschalten.Die dritte Stufe schaltet sich nach letzter Tastenbetätigung nach 30min automatisch ab.Alles nachzulesen.Habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht das Manual von der 1140 runter zu laden und nach zu lesen,denke abermal das es etwa gleich ist.Ich habe mich an anderer Stelle auch schon mal über diese "bescheidene" Bedienungsanweisung(-anleitung) ausgelassen.Die Planungsunterlagen von Nibe sind zb.auch meilenweit hinter Viessmann,Dimplex usw.Die Anweisung-anleitung von Nibe ist meiner Meinung nach nicht für Endanwender gedacht,geschrieben.Da ist man leider auf einem Fachmann angewiesen der sich mit Nibe-Maschinen auskennt,Zeit hat und noch einigermaßen bezahlbar ist.Ist das denn von deinem Heizi die erste Anlage mit Nibe? Wenn ja,was verbaut er denn sonnst gerne?Warum hast du dich für Nibe endschieden?Könnte jetzt meine Daten von den Menüpunkten 1,2 und 5 hier mitteilen,jedoch sind das Werte für meine Anlage und nicht als Maßstab zu sehen.Denke mal so eine Anlage ist komplex und nicht alltäglich,so das man sicher sein sollte das in deinem Fall die Solareinheit-Steuerung nicht mit der WP über den gemeinsamen Warmwasserspeicher gegeneinander arbeitet,die WP im Heizfall und in der Brauchwasserbereitung ihre geförderte Wärme auch über längere Zeit abgeben kann,die Soleförderung ok ist,dann glaub ich, ist der Zeitpunkt für die Optimierung der WP nah.Also nochmal hier und da lesen, fragen stellen und in den sauren Apfel beissen und ausschau nach einem Fachmann halten der mit Sole-WPs Erfahrung gesammelt hat.Bin jetzt im dritten Winter am wurschteln.mfg. Klaus
Nina
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 25.01.2009 17:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Nina » 30.01.2009 16:39 Uhr

Danke Klaus B. Habe endlich in der Bedienung Herrn Grösser gefunden und konnte ein Paar Einstellungen nachbessern.
Der HF hat auch noch einen hydraulichen Abgleich gemacht und es ist eine Verbesserung zu spüren.
Der Nibe Service wird auch noch mal nachbessern da wahrscheinlich
ein Fühlerproblem vorliegt.
Ich werde nach der Heizperiode in allen Räumen eine Wandheizung
installieren lassen und hoffe dann auf eine "optimale" Lösung.
Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit Wandheizungen-> Hersteller->
Produkte->Preise? Wäre über jede Info Dankbar!
Ich möchte diesmal nicht nur die Meinung meines Heizis in meine Entscheidung einbeziehen.

Danke mfG Nina


Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Sole-Wasser-Wärmepumpe-> es ist Kalt in den Wohnräumen, ab Beitrag 10