Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
carl1856
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 05.06.2008 11:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon carl1856 » 19.01.2009 09:19 Uhr

Hallo,

wir haben o.a. Pumpe mit 10.4 KW seit einer Woche im Einsatz, um den Esstrich zu trocknen.

Ich versuche z.Zt. so viele Informationen wie möglich zu sammeln, um den Heizungsbauer kritisch hinterfragen zu können.

Wie kann ich am Display ablesen, mit welcher Temperatur die Sole die WP verläßt ? Was sollte man noch wissen, um prüfen zu können, ob die WP wirschaftlich läuft ?

Bei uns läuft sie jetzt seit 4 Tagen im Dauereinsatz im Programm zum Esstrichtrocknen.

Am Display kann ich ablesen, dass die Soleeingangstemperatur konstant bei 3 Grad bleibt, 9 KW erzeugt werden (der Pfeil ist nicht komplett schwarz) und eine Vorlauftemperatur von 25 Grad erreicht werden soll.

Im Untermenü lese ich jedoch ab, dass nur 22 Grad Vorlauf erreicht werden (trotz Dauerbetreib).

Ist das so vom Esstrichprogramm gewünscht, oder schafft die Pume keine 25 Gard ???

Der heizstab ist deaktiviert und wir haben 3 x 75 Meter Tiefenbohrungen (allerdings im Abstand von 5 und 8 Metern).

Ich mach mir so meine gedanken, ob da alles richtig funktioniert und ob die Wp zukünftig überhaupt wirtschaftlich betrieben werden kann. Schließlich wollen wir später wirschaftlich mit höheren Vorlauftemperaturen arbeiten.

Wer kann helfen bzw. mich beruhigen :? ??

Danke

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 19.01.2009 11:37 Uhr

carl1856 hat geschrieben:Ich mach mir so meine gedanken, ob da alles richtig funktioniert und ob die Wp zukünftig überhaupt wirtschaftlich betrieben werden kann. Schließlich wollen wir später wirschaftlich mit höheren Vorlauftemperaturen arbeiten.
Ein wirtschaftlicher Betrieb ist dann gegeben, wenn die Vorlauftemperaturen niedrig sind.

Während der Aufheizphase für den Estrich sollte bei den aktuellen Außentemperaturen der Heizstab aktiv sein. Das Estrichprogramm muss die höheren Temperaturen erreichen, um den Estrich auszudehnen zu können.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vaillant WP / Soletemperatur / Vorlauf