Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Bank und Geld
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2008 10:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Bank und Geld » 11.08.2008 11:31 Uhr

Guten Tag liebe Fachleute,

wegen der steigenden Energiekosten, möchte ich an meinem Haus etwas tun. Doch weis ich nicht welche Maßnahme am wirkungsvollsten ist.
Oberstes Ziel ist die schnelle Amortisation.


Ist-Situation:
Haus Bj 1938 2Vollgeschosse plus Dachgeschoss,Dach in Ost/West Ausrichtung, beheizte Wohnfläche ca. 130 qm, 2x Zentral-Heizung Erdgas ca. 20 Jahre alt, Verbrauch ca. 35.000 Kwh p. a., 4 Bewohner.

Angedachte Maßnahmen:
1. Gasbrennwertkessel
2. Solarkollektoren auf dem Dach: (kleine oder große Lösung)
3. Wärmepumpe: (Umsetzung ev. schwierig; wir sitzen in Hanglage auf einem Vulkanstumpf. Bohrungen dürften logistisch schwierig sein.)

Was bringt am meisten?

Danke für die Antworten.
Alex Peter

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 11.08.2008 11:34 Uhr

0.) Dämmen, dämmen u. dämmen. Fast 270 kWh/(qm a) ist jenseits von Gut und Böse. Denn Wert sollte man auf ein viertel reduzieren.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 11.08.2008 15:20 Uhr

Wie wahr, wie wahr......
Nach dem Dämmen, kommt dann eine entsprechend kleiner dimensionerte Heizungsanlage zum Einsatz. Der Heizwärmededarf ist ja im günstigen Fall nur noch 25 % des derzeitigen Bedarfs.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
OlafS69
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 15:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon OlafS69 » 23.10.2008 09:21 Uhr

Grundsätzlich solltest Du Dir nicht "aus der Ferne" Rat einholen. Nur ein Fachmann kann vor Ort entscheiden, was tatsächlich für Dich die beste Lösung ist. Ansonsten kann ich http://www.heizen3.de empfehlen. Die haben einen tollen Überblick über die verschiedenen alternativen Heizungstechnologien. Auch in Sachen Solar (Unterschiede und Vor- und Nachteile thermische Solaranlagen und Photovoltaik) wirst Du da fündig: http://www.heizen3.de/solaranlage.html

Viel Erfolg bei der Suche und Entscheidung für Deine neue Heizung!
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 23.10.2008 13:03 Uhr

Zumindest bei der Entscheidung für welche Nutzung der Solarwärme Du Dich entscheidest möchtest, kann Dir das Infoheft des Wirtschaftsministeriums BW weiterhelfen.
http://energie-effizientes-haus.de/Daten/Wirtschaftsministerium%20BW%20-%20Solarthermie. pdf

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Was bringt am meisten?