Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
tommy0802
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 14.10.2008 16:12
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tommy0802 » 15.10.2008 09:47 Uhr

Liebe User dieses Forums

ich möchte demnächst Heizungstechnisch was ändern, und bin darauf gestoßen, dass es mittlerweile auch Kombiheizungen gibt.

Bis dato haben wir eine alte Ölheizung mit 25kw-Brenner. Was taugen diese Kombigeschichten, bzw. sagt hier jemand "Kombi ist Blödsinn, mach rein Pelletts"? Wenn dem so sei, warum? Wie schauts bei den Investitionskosten für so was aus? Was gibt es da für Hersteller und welche sind wirklich empfehlenswert.

Ich frag deshalb im Forum, da ein Sanitärler meist auf ein bis zwei Hersteller fixiert ist, deren Produkte er ständig verkauft. Hier denke ich wird vermutlich objektiver geschaut.

Danke im Vorab für eure Berichte

Gruss Tommy

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 15.10.2008 11:07 Uhr

Wir haben in einem sanierten Altbau http://energie-effizientes-haus.de/html/bv_fuerstenau.html einen Holzvergaser-Kessel http://www.kuenzel.de/files/waerme_aus_holz.pdf eingesetzt.
Eine schöne Sache!

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Thermi-II
Aktivität: gering
Beiträge: 24
Registriert: 06.04.2008 20:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Thermi-II » 16.10.2008 16:09 Uhr

Hallo tommy0802,

Kombikessel für Pellets/Scheitholz ist kein Blödsinn, wenn:
- Du genug Platz zum lagern/trocken hast
- Lust/Zeit hast zum "holzmachen", Fertiges für 60 €/rm kaufen lohnt sich nicht. Ich kriege meistens 1m Stücke und säge/spalte dann selbst (Vorsicht, macht süchtig)

Das Holzheizen selbst habe ich extra nicht aufgeführt, denn mit dem richtigen Kessel, der durch eine gute Kessel-/Heizkreisregelung reichlich Komfort auch mit Scheitholz bietet, ist das keine Last, sondern fast ein Vergnügen.
Z.B habe ich die letzten Wochen Kesselstart-Intervalle von 36 - 45 Std., je nach Aussentemperatur.

So, jetzt willst Du sicher wissen, mit welchem Kombikessel ich seit 13 Monaten ein begeisterter Holzheizer geworden bin (heize zu 80% mit Scheitholz, mit Pellets nur, wenn ich ein paar Tage nicht da bin).

Therminator II 22-kW von www.solarfocus.at mit 2x 800er Puffer.

Der große Vorteil des Kessels: mit der Zündautomatik startet der auch mit Scheitholz nach Heiz-/Trinkwasser-Anforderung.

Gruss Hardy

P.S.
starte hier mal die Suche danach, habe schon mehrmals gepostet, auch auf skeptische Beiträge geantwortet.

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kombiheizung Pellets/Scheitholz