Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
tennismichi
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2008 18:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tennismichi » 24.09.2008 08:51 Uhr

Wir überlegen, ob wir ZU unserer bereits bestehenden Gasheizung einen Holzvergaser (mit Warmwasser) einbauen, da wir Holz günstig über einen Freund bekommen könnten. Unser Haus ist alt und hat eine Wohnfläche von 120m². Unser jährlicher Gasverbrauch liegt bei ca. 20.000kWh. Eine Solaranlage ist nicht geplant. Mit welchen Kosten ist denn bei Selbsteinbau zu rechnen? Vielleicht kann uns ja jemand Ratschläge geben?

RuMoR
Aktivität: gering
Beiträge: 49
Registriert: 12.09.2008 22:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon RuMoR » 24.09.2008 16:21 Uhr

Hallo,
Warum unbedingt ein holzvergaser und nicht ein scheitholz oder hackschnitzel gerät? ist von der wartung und der technik her nicht so aufwendig.

Von der anbindung her seh ich keine großen probleme solange ihr von hand umschalten wollt. Bei holz sollte man auch immer einen ausreichend großen puffer haben oder wenigstens eine thermische sicherung was aber normalerweise energieverschwendung wäre.

Preise sind herstellerabhängig.
tennismichi
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2008 18:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tennismichi » 24.09.2008 19:58 Uhr

Scheitholz oder Hackschnitzel, welchen Vorteil hätte das denn gegenüber einem Holzvergaser? Das von Hand umschalten wäre kein Problem. ist denn die Warmwasserbereitung auch möglich? Danke für weitere Hinweise.
RuMoR
Aktivität: gering
Beiträge: 49
Registriert: 12.09.2008 22:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon RuMoR » 25.09.2008 07:03 Uhr

vorteile sind z.b. das die technik weit weniger aufwendig ist, genauso die wartungen. ausserdem können viele stückholzgeräte auch "waldfeuchtes" also fast frisches holz verwerten. holzvergaser haben dagegen nen etwas höheren wirkungsgrad.

Warmwasser geht mit beidem. musst aber immer drauf achten das alles gut zusammen passt und richtig dimensioniert ist.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Holzvergaser zur bereits bestehenden Gasheizung