Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
goldfasan
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2007 18:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon goldfasan » 12.02.2007 19:17 Uhr

Hi, interessantes Forum!
Ich habe gleich einmal eine Frage:

unser Toilettenwasserverbrauch (sep. Zähler) beläuft sich im Jahr auf 35 cbm. Im Mietvertrag steht ...Toiletten werden mit Regenwasser betrieben...

Unser Vermieter berechnet uns 35 cbm "Frischwasser", die Kosten der Regenwasseranlage werden mit einem sep. Posten berechnet. Ist dies richtig?

Danke
Paul

hubert-nosmas
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 75
Registriert: 17.09.2006 12:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon hubert-nosmas » 13.02.2007 12:05 Uhr

Hallo Goldfasan,

zunächst ist ist ja richtig, dass die BETRIEBSKOSTEN der Regenwasseranlage auf die Mieter umgelegt werden.

Wenn nun 35 m³ aus der Regenwaseranlage bezogen werden, können diese 35 m³ nicht als Frischwasser berechnet werden, es sei denn, die Regenwasseranlage hat nicht funktioniert und es wurde die gesamte Menge für die Regenwasseranlage aus dem Frischwasser bezogen.

Kann es nicht aber so sein, dass die 35 m³ Regenwasser der Abwassermenge hinzugerechnet wurden?

Regenwasser- und Hauswasseranlagen, die das Abwasser in das öffentliche Abwassersystem leiten, müssen bei der Berechnung der Abwassermenge korrekterweise berücksichtigt werden.

Gruß

Hubert
goldfasan
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2007 18:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon goldfasan » 13.02.2007 19:18 Uhr

Hallo Hubert,

danke für den Kommentar, natürlich wird die Anlage auf die Mieter umgelegt, hierfür habe ich einen separaten Posten auf der NK Abrechnung.
Es ist auch richtig das diese 35m³ dem Abwasser hinzugerechnet werden, so muss es sein.


Unser Abrechner wollte uns überzeugen, dass vor dem Zähler Regenwasser & Frischwasser vermischt wird und es eine "Differenzrechnung" gibt, d.h. Regenwasser soll abgezogen werden Frischwasser hinzugerechnet werden. Ich denke so kann das jedoch gar nicht funktionieren, ich meine hier wird uns etwas erzählt.

Beispiel : ich verbrauche 50 l Regenwasser & 100 l Frischwasser für die Spülung. Mein Vermieter berechnet mir 150 l zum Preis von 2,xx Euro, hier rechnet doch jmd. falsch ab.

Das ganze kam mir schon ein wenig komisch vor.
In meinem Vertrag steht Spülung wird mit Regenwasser versorgt, habe ich dann ganz banal nicht auch Anspruch darauf?

Danke
Gruß
Paul
Energiesparer
Aktivität: hoch
Beiträge: 259
Registriert: 26.08.2006 07:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energiesparer » 13.02.2007 21:28 Uhr

Regenwasser ist kostenlos zu beziehen, das darf der Vermieter natürlich nicht berechnen.
Das nachgespeiste Trinkwasser kann erst berechnet werden, wenn dieses mittels einer beglaubigten Wasseruhr gemessen wurde.
Betriebskosten für die Wasserpumpe fallen auch an, sind aber im Verhältnis zur Wassermenge auch gering.
Ein Kompromiss wäre die Berechnung der Wassermenge für Toilettenspülung incl. Betriebskosten zum halben Trinkwasserpreis,
bob
Aktivität: gering
Beiträge: 25
Registriert: 28.08.2008 13:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon bob » 29.08.2008 13:13 Uhr

goldfasan hat geschrieben:Hi, interessantes Forum!
Ich habe gleich einmal eine Frage:

unser Toilettenwasserverbrauch (sep. Zähler) beläuft sich im Jahr auf 35 cbm. Im Mietvertrag steht ...Toiletten werden mit Regenwasser betrieben...

Unser Vermieter berechnet uns 35 cbm "Frischwasser", die Kosten der Regenwasseranlage werden mit einem sep. Posten berechnet. Ist dies richtig?

Danke
Paul


hallo paul,
vielleicht wird in ihrer gemeinde/stadt die gesplittete abwassergebühr angesetzt. informationen zu diesem (und vielen anderen themen) gibt es im "ratgeber regenwasser", zu bestellen bei [/url]www.mall.info

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Berechnung von Regenwasserbezug