Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
susale
Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2008 20:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon susale » 08.08.2008 08:42 Uhr

Liebe Forumsmitglieder
wir möchten eine Solaranlage nachträglich installieren
unser Haus Baujahr 2004 ist gut isoliert , die Leitungen im Haus für Solar sind bereits vorhanden.
Nun meine Frage, da ich vom Heizungsbauer und von den Händlern verschiedene Auskünfte erhalte:
Rotex Gas-Solar unit Brennwertkessel mit 500 l Speicher bereits vorhanden. Nur Fußbodenheizung. Wohnfläche ca. 120 m2.
Wir 4 Personenhaushalt hätten natürlich gerne nicht nur Brauchwasser sondern auch Heizung unterstützt.
Dachausrichtung Süd, Neigung optimal, aber der Platz Südgiebel ist nicht besonders groß , gehen cc. 6 m2 Kollektoren drauf.
Ist das ausreichend für Heizung und Wasser ?
Wenn nur Wasser unterstützt wird , ist dann unser Speicher zu groß ?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar
Gruß Susa

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 08.08.2008 11:55 Uhr

Speicher ist viel zu groß und die Solaranlage ist viel zu klein.
Kann man vergessen.
susale
Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2008 20:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon susale » 09.08.2008 11:12 Uhr

Bitte um genauere Ausführung
wieviel Kollektorflächen brauchen wir mit unserem 500 l Speicher ?
wir könnten ev. noch ums Eck auf die Westseite unseres Hausdaches.
unsere Rotex Heizung ist ein Durchlauferhitzer mit Speicher.
Gruß Susale
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 09.08.2008 14:49 Uhr

Okay diese komsiche Rotex Solar Unitkiste.
Laut Bafa benötigt man mindestens 9m² Flachkollektoren um die Förderung für Heizungsunterstützung zu bekommen.
Dann würde ich von Rotex die V26A mal vier auf das Dach setzen.
4x 2,60m²=10.4m also förderfähig,und ein wenig mehr Leistung in der Übergangszeit.
SONNENKRAFT
Beiträge: 4
Registriert: 16.08.2008 18:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon SONNENKRAFT » 18.08.2008 11:44 Uhr

Hallo,

SONNENKRAFT ist die Zukunft der Solarenergie

SONNENKRAFT hat den Trend zur Solarenergie schon lange vor dem großen Boom erkannt und setzt seit seiner Gründung 1993 konsequent auf innovative Technologien und hochwertigste Materialien. Damit ist SONNENKRAFT der Konkurrenz schon seit Jahren den entscheidenden Schritt voraus.

Wir können Ihnen jederzeit eine kostenlose Beratung geben.

Informieren Sie sich einfach unter www.sonnenkraft.de

Schreiben Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne.

Gruß
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 18.08.2008 11:55 Uhr

Vorsicht vor Sonnenkraft!


Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solaranlage Wasser+ Heizungsunterstzg. wichtig