Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Familyman
Aktivität: gering
Beiträge: 24
Registriert: 10.09.2007 11:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Familyman » 08.04.2008 08:22 Uhr

Guten Tag,

Um günstig an eine Solaranlage bei meinem Neubau zu kommen, plane ich eine Schwerkraftanlage. Auf dem Balkon werden anstatt des Geländers Warmwasserkollektoren installiert, der Speicher wird höher gestellt, also auf dem Dachboden. Nach meinen ersten Informationen kann ich dann auf Pumpen und Regler verzichten. Jetzt möchte ich ebenfalls im thermodynamischen Prinzip einen Holzofen betreiben, der die Zirkulation nur Zuläßt wenn ein Feuer brennt.

Hat jemand Erfahrungen oder Infos mit solchen Anlagen. Kann ich überall auf Pumpen und Regler verzichten oder muss ich doch irgendwo einen Kompromiss machen.

Ein Heizungsbauer auf einer Messe sagte mir das solche Anlagen in Deutschland nicht mehr gebaut werden, ein Markt besteht nur noch in Südeuropa und da nur für Warmwasser.

Kennt jemand Nachteile bei Schwerkraftanlagen, weshalb man sie bei uns kaum bekommt?

Ich freue mich auf Euere Antworten.

Franky71
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 24.09.2006 12:37
Wohnort: Brunnenregion / Nordbaden
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Franky71 » 12.04.2008 17:00 Uhr

Hier mal eine Aufzählung der Nachteile, ohne garant auf Vollständigkeit:

- geringe Umtriebskraft, kleine Baufehler können die Funktion erheblich beeinträchtigen
- Lufteintrag am Ausdehungsgefäßt bzw. der angeschlossenen Entlüftung führt zur erhöter Korrosion
- Kompliziertere Rohrnetzberechnung
- große Rohrweiten
- Möglicherweise schlechtere Wirkungsgrad

Die Stromversorgung einer mit Pumpe angetriebenen Heizung liegt zwischen 500 bis 800 kWh pro Jahr, die Pumpe sollte dabei richtig dimensioniert sein.

hth
Kaum macht man's richtig, schon geht's.
Jens der Heizer
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 26.06.2006 17:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Jens der Heizer » 22.04.2008 11:49 Uhr

Die thermodynamik funktioniert, und man kann seine Leitungswege kürzer halten wie bei anderen Systemen, aber ich rate dazu nicht mit Warmwasserkollektoren und Holzofen alleine zu heizen.

Es gibt Luft/Wasserwärmepumpen, die könntest Du auf Deinen Speicher stellen und zusätzlich Solar versorgen. Eine alternative wäre ein Pelletofen, aber wenn nur Warmwasserbedarf besteht, die Raumheizung jedoch nicht gebraucht wird, erzeugt Du unnötige Wärme, was wiederum ineffizient ist.

Zum eigentlichen Thema: Die Anlagen sind so natürlich viel billiger, natürlich hat man abstriche wenn sie falsch geplant oder montiert ist, was aber überall so ist.

Der Vorteil ist das die Zirkulation erst einsetzt wenn das Wasser im Speicher kühler ist wie das im Kollektor, das bekommt keine Regelung so hin, jedoch ist die Zirkulation sehr träge, weshalb man dicke Rohre braucht (Low Flow), womit sich der Vorteil der natürlichen Regelung wieder aufhebt.

Meiner Meinung nach sind diese Anlagen die bessere Idee, gerade auch wenn jemand autark sein will. Aber der Speicher muss das Gewicht tragen und die Kollektoren sollten möglichst weit drunter liegen. Der Balkon ist okay, aber wie sieht es hier mit Verschattung aus. Je höher der Kollektor desto weniger Schatten!

Über das Thema Korrosion wegen dem Ausdehnungsgefäß kann ich nichts sagen, ich ging eigentlich davon aus das diese Anlagen die selben Bauteile haben wie Konventionellen Solaranlagen!

Am Besten ist es, wenn der Kollektor sein Warmwasser über ein möglichst steile Leitung, ohne Eckstücke, Winkel, Kurven usw. direkt zum darüber liegendem Speicher schicken kann.

Wenn es nicht reicht kannst Du vielleicht ja Regelung und Pumpe nachrüsten, aber lass Dich vorher mal beraten, vielleicht hat Machtnix hier schon Erfahrungen gemacht!

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Thermodynamische Solaranlage geplant