Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
gartenrumpel
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2008 20:36
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gartenrumpel » 26.03.2008 20:27 Uhr

Hallo,
ich möchte an meinem eine Solaranlage mit Heizungsunterstützung installieren. Mein Heizungsfachmann hat mir eine Anlage von Viessmann angeboten (da ich auch schon eine Öl-Heizungsanlge von Viessmann - 3 Jahre alt - habe). Fussbodenheizung ist vorhanden.

Das System besteht aus 4 Vitosol 300-F Kollektoren und einem Vitocell 360-M 750 Liter Mulitvalenter Pufferspeicher. Die Trinkwassererwärmung erfolgt im Durchflussprinzip (33l Trinkwasser Speicherinhalt).

Meine Fragen:
1) Reichen auch die einfachen Vitosol 200-F Kollektoren (Dachneigung ca. 27Grad, Ausrichtung Süd)

2) Hat jemand Erfahrung mit dem 360-M Speicher; mir die Variante Brauchwasser im Durchlaufprinzip zu erwärmen sehr suspekt vor: Reicht das zum Duschen/Baden?; Zerstört der Durchfluss die Schichtung im Speicher?

3) Reichen 750l zur Heizungsunterstützung oder sollte besser ein 1000l Speicher her?

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr meine Fragen beantworten könnt.

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 26.03.2008 21:02 Uhr

Eine Solaranlanlage ist aus ökologischer Sicht zu empfehlen, ökonomisch ist auch abhängig von anderen Faktoren.
Eine Heizungsunterstützung macht eigentlich nur bei sehr gut isolierten Gebäuden wirklich Sinn. Bei einem ungedämmtem Altbau ist der Anteil der Heizungsunterstützung am Gesamtenergiebedarf zu gering.
Die Effizienz einer Brauchwassererwärmung durch einer Solarthermie ist besser.


Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
fathomas
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 09.05.2007 12:58
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon fathomas » 27.03.2008 15:21 Uhr

Die Auslegung einer Solaranlage mit Heizungsunterstützung hängt von vielerlei Faktoren ab :
1. Wielviel Platz habe ich auf dem Dach
2. Wieviel Platz im Keller für Solarspeicher ?
3. Wieviel Geld möchte ich investieren ?

und vorallem welche solare Deckungsrate möchte ich erreichen ?
mind 60% Warmwasser
Meine Ansicht ,wenn schon dann richtig. 700l oder 1000l sind für eine gute Deckungsrate Heizung zu wenig
Jeder Heizungsbauer hat zumindes ein Rechenprogramm, wo man jeden Kollektor und jede Speichergröße durchrechnen kann und damit eine vernünftige gesamte Solardeckung aufzeigen kann.

Gruß Fathomas

fathomas

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solaranlage mit Heizungsunterstützung