Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Schorsch
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 30.07.2006 22:54
Wohnort: Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Schorsch » 30.01.2008 15:22 Uhr

Hallo

ich hab jetzt mal vor kurzer Zeit einen anderen Heizungsbauer die Wärmepumpen Anlage anschauen lassen ,soweit würde ja alles passen .Aber die Isolierung um die Soleleitung ist der absolute Müll die da ran gebaut wurde,die normale graue Isolierung und dadurch Schwitzwasserbildung.Da werde ich im Sommer mal einen Isolierer kommen lassen der eine gute Armaflex ranmacht,soll ja die beste mit sein.

Nun eigentlich zu meinen Fragen

Wie oben schon mal beschrieben ,probier ich immer noch an den Einstellungen mal rum.
Die Wohnraumthermostate hab ich jetzt mal voll aufgedreht,bis auf die im Flur ,Schlafzimmer. Jetzt meine ich ,dass die nicht mehr so oft taktet wie zuvor,soll ja nicht das wahre sein.Nur im Bad könnte es vielleicht einen Tick wärmer sein ,hab ich auch schon viel davon gelesen,dass die meiste da auch Probleme damit haben und Zusatz-heizungen hernehmen,aber das brauch ich dann auch nicht unbedingt.Durchfluss ist meines Wissens schon voll aufgedreht.

Jetzt hat der neu Heizi gemeint ich soll auch mal die Stillstandzeit höher stellen,hab jetzt mal das doppelte eingestellt 40 min.Ob das auch richtig ist
weil irgendwie muss ja die Energie immer wieder nachgeheizt werden.Ob das sparsamer ist?Die Pumpe läuft halt jetzt auch mal gute 10 min durch.
Er meinte auch zu oftes einschalten wär halt auch mit der Zeit für Verdichter schadhaft.Solte man den Stillstand wieder ein wenig tiefer setzen.


In der Übergangszeit hab ich mal die Heizkurve auf 0,40 und die Raumsoll Temp. auf knappe 21 Grad gestellt ,weil es bei 5-10 Aussentemp. Grad nicht mehr so warm wurde.
Momentan 2-3 Grad Aussentemp. VL temp 32.6 Grad /Rücklauf 28,7 find ich es trotzdem noch ein wenig Kalt (obwohl wir 21 Raumtemperatur haben).Sollte man jetzt die Heizkurve ein wenig Höher drehen,oder die Soll-Raumtemperatur anheben.

Jetzt ist ja bald ein Jahr seit Installation rum,derzeitiger Stromverbrauch
3650 KW/h mit WW bei drei Pers.

Wahrscheinlich ist das ein nicht so guter Wert ?
Man hofft mal wieder auf Ratschläge,darum schreib ich hier in diesen tollen Forum.

Danke


Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Rat für die optimale Einstellung einer Erdwärmepumpe, ab Beitrag 10