Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Annet
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2007 15:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Annet » 21.08.2007 15:55 Uhr

Hallo miteinander,

ich habe die Möglichkeit in eine 1 Raumwohnung zu ziehen, die nur mit Kachelofen (meine Oma sagt dazu Berliner Ofen) beheizt wird. Leider habe ich davon keine Ahnung, vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

Also, es handelt sich um einen unsanierten Altbau und die Wohnung liegt im Erdgeschoss. Das Zimmer ist etwa 15 m2 gross, die Decke etwa 3 m hoch.

Meine Frage ist nun, wie viel Holz muss ich da pro Tag verbrennen, um es im Winter angenehm warm zu haben (19°C) ... 10 kg Hartholz oder weniger Wo bekommt man das Brennholz überall her, wie viel zahlt man dafür durchschnittlich bzw. welche günstigen Alternativen gibt es.

Vielen Dank im Voraus!
LG Annet

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 21.08.2007 16:30 Uhr

Gehen wir von einem Jahresverbrauch von 200kWh/(qm a) aus. Das wären dann 3000 kWh/a und bei einem Heizwert von 4 kWh/kg sind das dann 750 kg/a.

Mit 10kg pro Woche im Winter sieht es da nicht gut aus.
Annet
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2007 15:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Annet » 21.08.2007 17:05 Uhr

Hallo roro,

Danke für die schnelle Antwort! Ich hatte 10 kg pro Tag gerechnet. aber so viel sind es dann doch nicht, wenn ich deiner Rechnung richtig folgen konnte. Also könnte ich mit 1000 kg auf jedenfall über den Winter kommen :?:

LG Annet
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 21.08.2007 17:47 Uhr

Im Winter, wenn es sehr kalt ist, kann es schon vorkommen, dass Du einmal 10 kg (oder mehr) pro Tag benötigst.
Mit 1000kg solltest Du aber über Jahr durchkommen.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 21.08.2007 19:49 Uhr

Laß die Bruchbude sausen und zieh in eine richtige Wohnung.
Theo Kern
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.2008 20:03
Wohnort: Kolbermoor
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Theo Kern » 10.01.2008 21:43 Uhr

roro hat geschrieben:Gehen wir von einem Jahresverbrauch von 200kWh/(qm a) aus. Das wären dann 3000 kWh/a und bei einem Heizwert von 4 kWh/kg sind das dann 750 kg/a.



multipliziert mit dem Wirkungsgrad.


Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wie viel verbraucht ein Kachelofen