Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
jojo40
Aktivität: hoch
Beiträge: 110
Registriert: 11.01.2007 21:21
Wohnort: Koblenz
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon jojo40 » 09.11.2007 20:14 Uhr

Hallo

@Platteaubohrer

was sagt denn ein geologisches Gutachten ohne Probebohrung und mobilen Thermal Response Test aus ? wer kann denn in die Tiefe schauen ?
... frage mich wie du gespart hast ... beim Bohren sehe ich was los ist, nicht vorher ! Aber Ok

beim Füllen der Leitungen hilft eigentlch nur Absperrhähne möglichst nahe an der WP, eine (automatische) Entlüftung an höchster Stelle und über einen offen Behälter mit möglichst viel Druck im Kreis pumpen. Kreise erst einzeln entlüften, wenn Pumpe genug Druck hat zum Schluß alle zusammen.
Wenn WP angeschlossen die letzten Meter befüllen und dann erste VL und RL Absperrhahn öffnen.

Bis auf eine Fehlfüllung immer geklappt.

Gruß JoJo

www.wsgro.de.vu/

Gespartes Wissen ist kein gespartes Geld !

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Auslegung Erdbohrung falsch!?, ab Beitrag 10