Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
Oscar
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2007 13:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oscar » 06.04.2007 13:26 Uhr

Hallo,

ihr müsst euch unbedingt mal über diese neuen "Micro-Wind-Turbines" informieren:

http://english.chosun.com/w21data/html/news/200703/200703190005.html

http://www.inhabitat.com/2007/03/21/micro-wind-turbines-small-size-big-impact/

Das sind kleine Wind Turbinen, jeweils ungefähr so groß wie ein Ventilator. Wenn man diese im Verbund zusammenschließt, reichen z.B. 3-4 m² aus, um den Strom für ein 3 Familien Haushalt für 60 - 70% abzudecken.

Die Windräder sind dabei so empfindlich, das selbst kleinste Windgeschwindigkeiten reichen, um sie anzutreiben.

Was haltet ihr davon bzw. wisst ihr vielleicht schon, wann das für den Endverbraucher zu haben ist?

Tachy
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 38
Registriert: 04.03.2007 10:37
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tachy » 06.04.2007 17:25 Uhr

Oscar hat geschrieben:Hallo,

ihr müsst euch unbedingt mal über diese neuen "Micro-Wind-Turbines" informieren:

http://english.chosun.com/w21data/html/news/200703/200703190005.html

http://www.inhabitat.com/2007/03/21/micro-wind-turbines-small-size-big-impact/

Das sind kleine Wind Turbinen, jeweils ungefähr so groß wie ein Ventilator. Wenn man diese im Verbund zusammenschließt, reichen z.B. 3-4 m² aus, um den Strom für ein 3 Familien Haushalt für 60 - 70% abzudecken.

Die Windräder sind dabei so empfindlich, das selbst kleinste Windgeschwindigkeiten reichen, um sie anzutreiben.

Was haltet ihr davon bzw. wisst ihr vielleicht schon, wann das für den Endverbraucher zu haben ist?


Das halte ich schlicht für MUMPITZ! ;-)

Der Strombedarf eines Haushaltes kann nur mit ca. 10 kW Spitzenlast gedeckt werden, Speicherung aller Energie vorausgesetzt.

Wenn ich mir diese 32 Windrädchen auf dem Foto anschaue, was wohl 3-4 qm entspricht, komme ich auf 312 W pro Plastikrädchen bzw. die sind ja gekoppelt als Zahnräder, welche den 10kW-Generator betreiben müssten.

Ein solches Rädchen will ich erstmal einen 300W-Generator antreiben sehen.
Tachy
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 38
Registriert: 04.03.2007 10:37
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tachy » 06.04.2007 17:49 Uhr

Um nicht vorschnell zu urteilen:

Kann das hinhauen?

http://store.motorwavegroup.com/20-turbin.html

Product Description
20 micro turbines with generator rated 170W for 10m/s of wind. Daily production: 4 kWh. Output= 12 to 100 volts non-regulated. Frame 5.2 meters long x 0.26 m height x 0.20 m wide. Stainless steel main support with 4 stainless steel posts (1.2 m long)



10 m/s Wind enstprechen 36 km/h, Windstärke 5. Diese Abmessungen entsprechen 1,3 qm.

170 W für 24 Stunden mit Windstärke 5, da kommen also schon die 4 kWh zusammen, das passt.

Im Jahr wären das mit 1,3 qm nur bei Dauerwindstärke 5(!) 1460 kWh, optimale Bedingungen vorausgesetzt.

Die Idee ansich ist ja reizvoll, kleine Einheiten als Zahnräder miteinander zu koppeln, um einen Generator anzutreiben....

Ihr Windkraftexperten, was ist davon zu halten, vor allem von der Ausbeute?
Oscar
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2007 13:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oscar » 06.04.2007 19:18 Uhr

Hier sind noch ein paar genauere Informationen zur Berechnung der Leistung:

http://motorwavegroup.com/new/Motorwind/product.html
http://motorwavegroup.com/new/Motorwind/it1.html
lmr
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 74
Registriert: 19.03.2007 17:17
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon lmr » 07.04.2007 05:15 Uhr

Das Ganze erscheint mir doch sehr "windig". Hier wird mit theoretischen Idealbedingungen etwas hingerechnet, was total an der Realität vorbeigeht. Und wenn man sich die Kunststoffrädchen anschaut, kann man sicher sein, dass die bei höheren Windstärken "etwas aus dem Ruder" laufen dürften und deren Zähnchen halten bestimmt auch nicht ewig... 8)
cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 08.11.2007 21:46 Uhr

:D Moin!das haut dem Fasss.. 200 dollar für 50 watt peak! :-)Die Summe der WIDERSTAENDE in den ROTOREN und generatoren :-) aus 3 m 2 lässt sich bei 5 m sec etwa 100 watt el. Leistung holen-bei 12.5 m/ sec. 1150 Watt. Sowas kostet dann unter 1 euro pro Watt peak.Das gibt es von einigen Lieferanten. Was soll dann diese Anlage.*mfg cerco


Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Neue Art von Windenergie: "Micro-Wind-Turbines"!