Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Familyman
Aktivität: gering
Beiträge: 24
Registriert: 10.09.2007 11:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Familyman » 05.10.2007 09:29 Uhr

Ist folgende Kombination sinnvoll:
Raumluftunabhängiger Holzofen
Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Trinkwasserwärmepumpe im Keller

Ich dachte das der Holzofen in den richtig kalten Monaten genug wärme Erzeugt und die von der Lüftungsanlage in die Räume verteilt wird.
Da ja nur zwischen 70 und 90% der Wärmerückgewonnen wird und ich keinen E-Heizregister will halte ich diese Kombination für sinnvoll für ein 3 Liter Haus.

Damit spare ich eine Zentralheizung komplett ein.

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.10.2007 20:58 Uhr

Unbedingt eine Heizlastberechnung nach EN 12831 machen lassen.
Bitte nur rechnen,nicht schätzen.

Mir wäre der Auftrag zu heikel,zumindest würde ich eine Fußbodenheizung mal mit einplanen,ob ich diese dann brauche oder nicht ist erst mal egal,zumindest habe ich dann eine, wenn es dann tatsächlich mal klemmt.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 06.10.2007 08:58 Uhr

Familyman hat geschrieben:... halte ich diese Kombination für sinnvoll für ein 3 Liter Haus.

Luftheizung halte ich nur für Passivhass sinnvoll. Und da der Begriff 3 Liter Haus nicht geschützt ist kann man dir alles mögliche damit verkaufen, auch ein Haus indem du mit einer reinene Luftheizung und katastrophales Klima bekommst da die Luft viel zu warm aufgeheizt werden muss.
Familyman
Aktivität: gering
Beiträge: 24
Registriert: 10.09.2007 11:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Familyman » 15.10.2007 10:57 Uhr

@ machtnix: Dann brauche ich ja eine richtige Zentralheizung. Sollte das dann eine richtige Luftwärmepumpe sein?
Wäre es dann besser mit einem wasserführenden Ofen und Sonnenkollektorn zu heizen?

@ bernhard geyer: Ich wollte die Lüftungsanlage hauptsächlich wegen des feuchteabtransports und der kühlen Frischluft im Sommer.
Ein Passivhaus nur mit Lüftungsanlage habe ich auch überlegt, aber dann ist ein Kaminofen unnötig. Trotzdem möchte ich für den Notfall einen haben und auch wegen der Gemütlichkeit.

Wie sieht die Kombination für ein Passivhaus aus, ist das dann sinnvoll?
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 15.10.2007 11:41 Uhr

Damit spare ich eine Zentralheizung komplett ein.

Ich denke mal hier wird an der falschen Stelle gespart.

Rechnen lassen,nicht schätzen.

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Holzheizung und Lüftungsanlage