Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 23.06.2007 14:18 Uhr

Ich hatte dir doch schon die Lösungen von www.praski.de und www.variotherm.at genannt.
Diese beiden Hersteller haben schon vorgefertigte Fermacell Module,in denen schon die Heizschlangen für die Wandheizung eingearbeitet sind.

Als Alternative würde ich eventuell noch das System von www.pyd.de wählen.
Diese Wandheizung hat einen sehr hohen Abgabewert der heizwärme durch die Alu-Pyramidenform,hier kann man später dann einfache Fermacell Platten auf die Dachlattung schrauben.

AK-ausbau
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2007 22:12
Wohnort: Berlin
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon AK-ausbau » 23.06.2007 20:52 Uhr

Hallo machtnix, danke, hatte vergessen zu erwähnen, dass ich mich mit diesen Firmen in Verbindung gesetzt habe.
praski ist nur regional tätig !
variotherm aus Austria ein bischen "lahmarschig" :wink:
werde mir jetzt noch PYD ansehen...

habe wie gesagt selbst Fußbodenelemente aus Styropor recht günstig im Angebot, so dass ich auch an diese denke und für Meinungen/Hinweise dankbar bin.

Gruß MP
Jens der Heizer
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 26.06.2006 17:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Jens der Heizer » 25.06.2007 16:54 Uhr

@machtnix: Hast recht, an die Thermofolien habe ich gar nicht mehr gedacht! Wenn es keine Frage des Geldes wäre, würdest Du Kunststoff oder Kupfer empfehlen?

@AKausbau: Schau mal bei Sancal.de rein, die Heizleisten wären für Dich auch nicht schlecht, zumal sie billiger sind wie Heizschlangen!

Gruß Jens
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 25.06.2007 19:21 Uhr

Ich nehme eigentlich immer Kunststoff 17x2 für Fußbodenheizung und für Wandheizung Metallverbundrohr 14mm,z.B. das von Roth.
AK-ausbau
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2007 22:12
Wohnort: Berlin
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon AK-ausbau » 26.06.2007 09:08 Uhr

Das finde ich auch sehr interessant.
Allerdings habe ich in einem Baublog folgendes gelesen:
- kein Brennwerttechnik, weil zur Nutzung des besseren Wirkungsgrades größer dimensionierte Heizelemente erforderlich wären

Andererseits heisst es, dass die FLH prädestiniert für niedrige Vorlauftemp. (wie bei Brennwert) wäre.
Was stimmt denn da nun ? Gibt es da Erfahrungsberichte?
Ferner heisst es:
An der Wand dürfen/sollen keine Möbel stehen, Bilder hängen etc.
Derzeit habe ich Rippenheizkörper unter den Fensternischen - die Konvektoren der FLH sind in diesen Nischen sicher nicht gut aufgehoben, da darüber ja Fenster und keine Wand zur Aufwärmung und dann Wärmeabstrahlung vorhanden sind, oder ?
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 26.06.2007 15:37 Uhr

Wenn jemand schon schreibt das man keine Brennwerttechnik einsetzen sollte,sollte diese fragwürdige Pappnase sofort seinen Laden dichmachen,wenn er überhaupt einen hat.

Brennwerttechnik ist Stand der Technik.Im Gas sowie im Ölbereich.

Natürlich kann man die Heizkörpernische auch für eine Wandheizung nutzen,kein Problem.
Bilder aufhängen?Wieso nicht,habe ich doch schon den Tip mit der Thermofolie erwähnt.Null Problem.

Heizkörper raus,FBH und Wandheizung rein.
Such dir einen guten und cleveren Heizi,mit dem du zusammenarbeiten kannst und dann wird das schon.

AK-ausbau
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2007 22:12
Wohnort: Berlin
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon AK-ausbau » 26.06.2007 22:12 Uhr

Danke nochmals für die Auskünfte.
Also der Typ vom Baiblog bezog diesen Kommentar nicht auf Brennwert allgemein, sondern in Bezug auf den Einsatz von Fussleistenheizungen.

Meine Frage zu den Fensternischen ist, ob man da eine FLH reinsetzen kann, da doch darüber keine Wandfläche zum Strahlen ist, sondern gleich das Fenster.
Wandheizung dort wäre klar, aber die Fläche ist ja nicht sehr ergiebig wegen Größe...

Guter Heizi..., na ja da sehe ich eben das Problem. Bisher habe ich hier nur ziemliche Schnarchnasen kennengelernt; das SHK-Gewerbe scheint mir nicht sehr ambitioniert - zumindest was die Stadt Berlin angeht.

Gruß M.
Jens der Heizer
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 26.06.2006 17:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Jens der Heizer » 04.07.2007 07:46 Uhr

Brennwert lohnt sich wenn die Vorlauftemperaturen geringer sein können und im Vergleich zu Radiatoren können Heizleisten mit 10 bis 20° weniger gefahren werden, sofern sie großzügig entlang der Außenwände montiert werden. Je mehr Wasser durch sich in Leitungen befindet um so mehr Zeit zum abgeben der Wärme. Normale Heizkörper haben in der Fensternische ein Rohr oben und ein unten. Das bisschen muß reichen. Damit das funktioniert muß das Heizwasser 60° bis 70° haben.

Also nochmal: Je niedriger Dein Vorlauf um so mehr rechnet sich Brennwert.

Nächster Punkt: Möbel vor den Außenwänden behindern wärmeabgabe.
Das stimmt zwar, aber wenn Du an unbeheizten Außenwänden einen Schrank aufstellst wirft er einen Strahlungsschatten auf seine Rückseite, die Wand bleibt kalt und an einer kalten Wand verliert warme Luft ihre Feuchtigkeit. Wird die Wand feucht läßt sie mehr wärme durch, also schaukelt sich das ganze hoch, weil eine noch kältere Wand bekommt noch mehr Kondensat ab!

Heizleisten haben den Nachteil das sie in ihrer Breite es nicht zulassen Möbel direkt an die Wand zu stellen. Eingepuzte Rohre dagegen schon.
Man kann also Möbel problemlos an beheizte Wände stellen, wichtig ist das noch genug frei Fläche zur Verfügung steht!
Außerdem erwärmen sich die Möbel mit und zwar schneller wie das Außenmauerwerk. Also sind diese Möbel keine Verlustspeichermassen, da die Wärme ja im Raum bleibt!

Mir hat ein Installateur geraten Strahlungsheizung und Warmluftheizkörper in Kombination zu montieren, damit ich warme Außenwände und in der Raummitte warme Luft habe.
Ich bin der Meinung das ist blödsinn, denn die Sonne schickt auch nur Wärmestrahlen und keine heise Luft! Strahlungswärme alleine reicht völlig aus, den vor der Zentralheizung hat man sich am offenen Feuer oder am Kachelofen nur mit Wärmestrahlen gewärmt.

Jens

Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: GAS-Brennwertkessel - Dimensionierung, Empfehlung, Kauf, ab Beitrag 20