Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Just|Me
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2007 17:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Just|Me » 05.06.2007 17:56 Uhr

Wir tragen uns mit dem Gedanken, unser warmes Wasser zukünftig über eine Solaranlage zu erzeugen. Nun haben wir uns die Sache mal durchgerechnet und kommen auf eine Ersparnis von ca. 200,-€ im Jahr. Das ist im Verhältnis zur Investition doch sehr wenig, oder? Folgende Rechnung liegt zugrunde:
  • wir haben während der Nicht-Heizungsperiode einen Gasverbrauch von ca. 15kWh (1,5m³) am Tag. Wenn wir von 6 Monaten ohne Heizung ausgehen, sparen wir also 15kWh x 180 Tage x 0.0633€/kWh x 80% (weil ja nicht jeden Tag unendlich Sonne ist)
  • im Winter ist das warme Wasser ein Abfallprodukt der Heizung. Will sagen, die Heizung feuert ja nur deshalb ständig, weil die Temperatur im Kessel zu weit abgesunken ist. Während des Nachheizens wird (ob ich es will oder nicht) automatisch auch das Wasser im Boiler erhitzt. Also haben wir hier keine wirkliche Ersparnis, oder?

habe ich da einen Denkfehler oder ist die Rechnung richtig?

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.06.2007 18:08 Uhr

Eine Solaranlage nur zur Brauchwassererwärmung kann höchstens bis zu 6% der gesamten Energiekosten einsparen.
Eine Anlage zur Heizungsunterstützung jedoch bis zu 20%.

Wer schon so kommt,wann rechnet sich was,der sollte doch bitte lieber keine Solaranlage installieren lassen.

Nun ja man kann es gelassen abwarten bis der PeakOil in den nächsten Jahren wohl eintritt,dann wird Solar wohl noch interessanter werden.
http://www.peakoil.de/
Just|Me
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2007 17:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Just|Me » 05.06.2007 18:34 Uhr

machtnix hat geschrieben:Wer schon so kommt,wann rechnet sich was,der sollte doch bitte lieber keine Solaranlage installieren lassen.


Danke für den konstruktiven Beitrag. Es ist doch wohl nicht soweit hergeholt, dass man sich eine Investition vorab ein wenig auf Plausibilität durchrechnet, oder? Geld zu verschenken hat wohl kaum jemand.
TheK
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2007 22:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon TheK » 05.06.2007 21:45 Uhr

Ein Denkfehler ist, dass das Warmwasser im Winter nicht ganz ohne Energieaufwand entsteht. Es ist zwar etwas effektiver, weil die Anlaufverluste geringer sind, aber eben bei weitem nicht perfekt. Dafür kommt das Wasser aber kälter aus der Leitung. Im Groben kannst du also den Wert da schonmal verdoppeln.

Gemeinhin rechnet mal 4-5000€ für eine typische Anlage (6m²), was dann für 4 Personen reicht. Die "6%", die unser lieber machtnix da zitiert sind natürlich kompletter Quatsch, dafür sind da viel zu viele Variablen drin (Wasserverbrauch, Standort, Hausdämmung). In der Türkei sollen wohl die meisten Häuser heute Solarthermie als _einzige_ Wärmequelle haben, denn eine Heizung braucht's da praktisch nicht.
Just|Me
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2007 17:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Just|Me » 06.06.2007 08:33 Uhr

Meine Rechnung für den Winter war mir sowieso etwas suspekt. Egal, ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass ich versuche, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Ich sollte wahrscheinlich als erstes meine Heizung erneuern und diese vor allem unter dem Gesichtspunkt der Erweiterbarkeit mit Solar dimensionieren. Erst im zweiten Schritt macht dann die Solaranlage Sinn.
TheK
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2007 22:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon TheK » 06.06.2007 11:29 Uhr

Jein. Mach beides zusammen. Dann wird das Warmwasser bei der Größe der Normalen Heizung gar nicht mehr mit eingeplant. Wenn du in Wahrheit die Solaranlage erst später baust, auch nicht so wild: ich hab noch keinen Heizungsbauer erlebt, der die Anlage nicht sowieso viel zu groß plant ;)

Just|Me
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2007 17:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Just|Me » 07.06.2007 07:21 Uhr

TheK hat geschrieben:Jein. Mach beides zusammen. Dann wird das Warmwasser bei der Größe der Normalen Heizung gar nicht mehr mit eingeplant. Wenn du in Wahrheit die Solaranlage erst später baust, auch nicht so wild: ich hab noch keinen Heizungsbauer erlebt, der die Anlage nicht sowieso viel zu groß plant ;)


Würd ich gern, doch ist mir der finanzielle Aufwand in einem Schritt zu heftig.

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: irgendwie rechnet es sich nicht, wo liegt mein Denkfehler?