Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Gottfried
Beiträge: 1
Registriert: 09.05.2007 11:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gottfried » 09.05.2007 12:09 Uhr

Hallo,

wir haben 1992 unser Haus gebaut und dabei den Dachboden NICHT wärmegedämmt. Das wollen wir jetzt nachholen.

Hat jemand für mich einen Tipp, ob man dafür Zuschüsse beantragen kann, wenn ja, wo und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein/werden müssen?

Das Haus steht in der Nähe von München.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!!

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 09.05.2007 20:28 Uhr

Hallo Gottfried,wenn das Haus im Stadtgebiet von München steht dann kannst du das hervorragende Energiesparprogramm der Stadt München in Anspruch nehmen.
Wohnst du allerdings im Landkreis,so sieht es wohl schlecht für dich aus.

Hier kannst du es dir runterladen:
http://www.muenchen.de/Rathaus/rgu/wohn ... index.html

Viel Erfolg!
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 09.05.2007 20:29 Uhr

Ich denke ein reine Dachdämmung wird nicht das "Dämmwunder" bringen um in die Region von KfW40/60 zu kommen und solange ihr nicht auch noch mit Hanf dämmt wird es auch keine sonstigen ökologischen Subventionen geben.
TheK
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2007 22:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon TheK » 09.05.2007 21:36 Uhr

Na kommt drauf an, wie schlecht das Dach denn nun derzeit wirklich gedämmt is - nehmen wir mal den Extremfall (Dach technisch Stand 1900, Rest eben Stand 1992), dann kann es durchaus sein, dass der Wärmeverlust vom Dach über 2/3 des gesamten Hauses ausmacht...
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 09.05.2007 21:44 Uhr

schau mal unter www.foerderdata.de nach

Gruß Denkedran

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Zuschuß für die Wärmedämmung des Dachbodens