Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Piwi
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2007 15:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Piwi » 14.04.2007 08:31 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben bei mir im Haus die Heizung nun fast fertig (FBH + Wärmepumpe + Tiefenerdwärme).

Wir haben bei uns Zirkulationleitungen für die WW Stellen verlegt und würde gern wissen, wie ich die am besten steuer, ohne zu viel unnötige Energie zu verschwenden.

Würde es nicht einfach reichen, wenn ich zu bekannten Stosszeiten, z.B. jeweils morgens und abends die Pumpe per Zeitschaltuhr kurz laufen lasse?

Wenn ja, wie lange müsste die dann laufen? An so einer Steckerzeitschaltuhr, ist der kleineste Einstellbereich 15 Min.

Wenn z.B. die "Stosszeit" morgens zwischen 7:00 und 8:00 Uhr ist, soll ich die dann in der Zeit durchlaufen lassen?

Oder lässt man die in regelmäßigen Abständen z.B. jede Std. den ganzen Tag laufen?

DANKE an alle,
Gruß...............

tkrug0210
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 08.04.2007 20:43
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tkrug0210 » 14.04.2007 11:35 Uhr

Hallo,

ich lasse meine Zirkulationspumpe morgens und abends etwa ein halbe Stunde bevor entweder geduscht oder gebaded wird laufen.

Es kommt aber denke ich auf den jeweiligen Haushalt (WW-Entnahme) und die Leitungslängen an. Wir haben gut isolierte Kunststoffrohre liegen, da langt die halbe Stunde.

Gruß

Thomas
Energiesparer
Aktivität: hoch
Beiträge: 259
Registriert: 26.08.2006 07:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energiesparer » 15.04.2007 22:41 Uhr

lass die Pumpe in den Stosszeiten durchlaufen, und in den restlichen zeiten ausgeschaltet.

aber bei einem Neubau plant man für die Warmwasserleitungen geringste Leitungslängen und geringe Rohrquerschnitte. dann braucht man keine Zirkulation mehr...!
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 16.04.2007 10:50 Uhr

Normalerweise sollte das in jeder regelung irgendwie integriert sein.
Wenn gar nichts hilft,dann bau dir das ein: http://www.zirkomat.de/
poldy
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 20.02.2007 05:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon poldy » 18.04.2007 05:18 Uhr

Hallo,

also bei uns ist die Steuerung der Zirkulation in der WP-Steuerung integriert. Ich habe zu den bekannten Zeiten (morgens und abends) die Zirk-pumpe eine Stunde laufen. Die Pumpe läuft dann automatisch ich glaube 3 Minuten und setzt für 5 Minuten aus, das ganze dann halt ne Stunde lang. Finde ich ganz passabel so. Muss ja nicht sofort knallheiß kommen, wichtig ist ja nur dass es nicht minutenlang eiskalt kommt wenn Du in der Dusche stehst. Abends habe ich sogar zwei Schaltzeiten, da unsere Kinder wesentlich eher ins Bett gehen als wir.

mfg
Poldy

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Zirkulationsleitung richtig einstellen