Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Luis
Beiträge: 1
Registriert: 10.04.2007 20:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Luis » 10.04.2007 21:02 Uhr

Habe folgende Frage:
Wir ziehen im Juni in unser neues Haus die mit HK ausgestattet ist. War am Wochenende mit einen Bekannten auf der Baustelle. Unser Wohnzimmer hat eine größe von ca. 40 qm. Der Wohnbereich mit ca. 25 qm mit jeweils zwei HK 22/900/600 von delonghi. Im Essbereich sind es ca. 15 qm mit einen 11/900/400 HK. Nun sagte mir mein Freund das die Heizleistung wahrscheinlich nicht ausreichen könnte da die HK zu klein sind. Er meinte das 33 er besser gewesen wären. Die Raumhöhe beträgt ca. 2,4! Das Haus wird wie gesagt dieses Jahr fertiggestellt Neubau halt mit entsprechender Dämmung.

Wer kann mir nun sagen, wie hoch die Heizleistung pro qm sein muss.
Bei der Gasanlage handelt es sich um eine Vaillant Gastherme Brennwert Eco Classic 196.

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 11.04.2007 06:29 Uhr

Neubau mit entsprechender Dämmung kann viel sein - Von "billigen" Niedrigenergiehaus bis zu Passivhaus/Nullenergiehaus. Da ein Heizkörper nur soviel Energie nachliefern muß wie durch Wärmeverluste Wände/Fenster und Lüftung entflieht (+ "Aufheizreserve") können die Heizkörber ausreichen oder auch nicht. Wichtig ist auch noch auf welche Vorlauftemperatur die Heizung ausgelegt ist (höherer Temperatur -> kleinere Heizkörper -> Etwas höherer Verbrauch).
Aber heutzutage reichen selbst bei einen nur nach Mindestanforderung gedämmten Haus relative Kleine Heizköper bei einer Gasheizung aus das Haus warm zu bekommen.

> Wer kann mir nun sagen, wie hoch die Heizleistung pro qm sein muss.
Dein Heizungsbauer/Bauträger der nach entsprechender Heizlastberechnung die Heizkörper ausgewähl hat.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 11.04.2007 09:12 Uhr

Neubau und Heizkörper?
Heizkörper gehören in den sozialen Wohnungsbau.

Der ganze Mist ist wohl wieder mal über einen billigen Bautrüger gelaufen.
Heizlastberechnung nach EN 12831?Fehlanzeige

Und wenn ichmir das Gesgerät anschaue,dann wird mir ganz schlecht.
Vaillant ecoTEC classic VC 196/2-C
Modulationsbereich von 9,7kW -21,6kW.

Ja Herrschaftszeiten hast du keine Fenster drin?Ich fasse es nicht.

Wie schon erwähnt,billig,billig,superbillig.
Wahrscheinlich hast du mit diesem Unternehmen gebaut:
http://www.super-billig-bau.de/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 11.04.2007 09:34 Uhr

DeLonghi ist ne Krankheit aber kein Heizkörperhersteller.

Habe mal meine Buderusliste rausgeholt:
Bei 55/45/20 bringt der Heizkörper Typ 22 mit Bauhöhe 900mm und Baulänge 600mm eine Leistung von 1438Watt.
Der Typ 11 mit Bauhöhe 900mm und Baulänge 400mm hat eine Leistung von 267Watt.
Wohlgemerkt bezogen auf Buderus-Heizkörper.Delonghi Daten sollten ähnlich sein.

Also sollte dein Essbereich mit 1705Watt bei voller Leistung auf 20° erwärmt werden.
1705:40=42,63W/m²

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wieviel Heizleitstung pro qm??