Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Fachplaner Passivhaus
Aktivität: hoch
Beiträge: 110
Registriert: 18.12.2005 15:05
Wohnort: 87480 Weitnau / Oberallgäu
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Fachplaner Passivhaus » 02.04.2006 10:11 Uhr

Als Beitrag zu den immer währenden Diskussionen in diesem Forum, ob man guten Gewissens bei ÖL oder Gas bleiben kann, oder Öl-, Gas-, Strom betriebene Gebäude, mit schlecht gedämmter Hülle nur teilweise dämmen sollte, dieser Beitrag dazu aus einem anderen Forum.
Die dargestellte Entwicklung ist statisch gerechnet. Tatsächlich aber ist Sie dynamisch, mit rasanten Zuwächsen (Wirtschaftswachstum China, Indien,..).
Deutlich weniger Energie verbrauchen (Faktor >5 !!) und auf reg. Energien umstellen ist Gebot der Zeit, aus wirtschaftlichen und ethischen Gründen.

5. Wie lange reichen die Energievorräte der Welt?

Teilt man die aus heutiger Sicht technisch und wirtschaftlich abbaubaren Reserven durch den jetzigen Verbrauch, erhält man die so genannte statische Reichweite. Diese beträgt für Erdöl rund 41, für Erdgas 67, für Kohle 192 und für Uran rund 50 Jahre. Quelle: Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen. Umfassende Infos zum Thema Wachstum und Wachstumskritik, Energie und Energievorräte:

http://vorort.bund.net/suedlicher-oberr ... um_idx.htm

weitere infos zur Wirtschaftlichkeit von gut gedämmten, zukunftfähig ausgestatteten Gebäuden siehe unter www.baukosten-info.de
Bauen ist nicht eine Chance der Gegenwart, sondern im Besonderen eine für die Zukunft !
*Denen gehört die Zukunft, die sich bereits heute darauf vorbereiten* Zitat Martin Luther King

bhkwsachsen
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 18.01.2007 20:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon bhkwsachsen » 31.03.2007 10:14 Uhr

:wink:
dazu geben wir dir grundsätzlich recht, denn unsere fossilen brennstoffe gehen zur neige und wer diesen zug abbremst, bremst die wirtschaft und die menschheit aus. wir beschäftigen uns auch mit alternativen energien und sind da schon auf merkwürdige dinge gestoßen. um sich mit diesem thema zu befassen, benötigt man sehr viel hintergrundwissen und viele trittbrettfahrer meinen dieses zu haben und geben laufend sinnlose kommentare ab, welche interessenten verunsichern.
man muß virel aufklärungsarbeit leisten um in den köpfen der menschen ein umdenken zu erreichen, leider ist dieses aber fast nur möglich über das geld. denn je teurere öl oder gas werden, um so eher werden alternativen gesucht.
mfg bhkw sachsen (mit pflanzenöl)
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 31.03.2007 11:08 Uhr

Dazu gehrören bestimmt keine BHkW's.
Hierzu muß man den Endverbraucher vor soviel Blödsinn bewahren.

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umstellung auf reg. Energien