Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
daggy23
Aktivität: gering
Beiträge: 36
Registriert: 11.01.2007 13:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon daggy23 » 07.03.2007 13:30 Uhr

Wer hat diese Wärmepumpe und kann mir seine Erfahrungen berichten?!? Bin über jeden Kommentar dankbar

JUNKERS Wärmepumpe, 10,9 kW Modulgerät TM 110-1
Wärmepumpe 9,1 kW Modulgerät TM 110-1, mit integriertem Warmwasserspeicher und elektrischem Zuheizer

unsere Daten:
Wärmeübertragende Umfassungsfläche: 589,65 m²
Beheiztes Gebäudevolumen Ve: 983,00 m²
Verhältnis A/Ve: 0,60 m-1
Gebäudenutzfläche AN: 314,56 m²
Nutzfläche Din 277: 267,18 m²


berechneter Wert (ohne Außendämmung) 36,5cm Poroton-Stein: 61,39 kWh/m²a entspricht in etwa 200m² ~ 12-13KW

19246Kogel
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 14.01.2007 16:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon 19246Kogel » 13.03.2007 16:08 Uhr

Hallo,

bei uns ist seit Anfang des Jahres das Modell TM 90 in Betrieb. Sie läuft und das Haus wird warm. Wir haben einen Winkelbungalow mit 130m² Grundfläche. Im OG haben wir weitere 70m² nach DIN, wegen der geringen Dachneigung. Das gesamte Haus ist mit Fußbodenheizung versehen.

Die Pumpe steht im HWR neben der Küche. Ich empfinde Sie als sehr laut und werde jemanden von Junkers kommen lassen dies zu überprüfen. Junkers wirbt damit, dass der "luftgelagerte Kompressor" besonders leise wäre. Wenn unsere Lautstärke normal ist hätte man im Prospekt bestimmt erst gar nichts erwähnt.

Geräuschniveau ist wie 3 alte Kühlschränke zusammen. Lt. Junkers dürfen es maximal 31 db sein, das ist wirklich wenig. Nur wer hat schon ein Dezibel Messgerät zu Hause rumstehen?

Das Haus wird wirklich gut warm, wir haben 3 x 60 m Bohrungen. Zum Stromverbrauch kann ich eigentlich erst etwas nach einem Jahr sagen. Es schwankt täglich, aber er liegt jetzt so bei 30-40 kwh/Tag. Dafür, dass es nicht besonders Kalt ist finde ich das viel. Aktuell ist ja Trotzdem Heizperiode insofern sind die Verbräuche natürlich höher.

Ärgerlich sind die Sperrzeiten meinen Stromversorgers WEMAG Schwerin. Die knallen wirklich 3 x am Tag rein, egal ob die an der Kapazitätsgrenze fahren oder nicht. In anderen Regionen gibt es ebenfalls Sperrzeiten, die Versorger schalten aber NICHT ab. Vattenfall (WEMAG gehört dazu) soll aber konsequent sperren.

165 l Speichervolumen für Warmwasser sind nicht viel. Insbesondere wenn es noch Abschaltzeiten durch das Stromwerk gibt.
Ich kann aber den elektrischen Zuheizer nutzen (wenn nicht gerade Sperrzeit ist). Dann wird das etwa 50 Grad C warme Wasser per Zuheizer auf 65 Grad gebracht. Das reicht dann für eine ordentliche Wanne voll, aber der Zähler rennt natürlich auch. In meinem Fall ist es aber ein WP Tarif für 12,5 Cent /kWh und das Wasser hat ja auch schon knapp 50 Grad. Also kein Vergleich mit einem Durchlauferhitzer.

Ich glaube das Gerät kann im Sommer nicht zur Kühlung eingesetzt werden, leider. Ich hatte die Hoffnung, dass der Solekreislauf umgekehrt werden könnte, aber das scheint NICHT zu gehen.

Bin auch noch ein Neuling, aber ich würde mich heute im Voraus genauer Informieren. Es hängen einfach zu viele Details daran.

Wir haben 15 tsd € Aufpreis für das System bezahlt. Die Zinslast dafür beträgt etwa 50 € / Monat, dafür kann man sich auch schon eine Menge Gas kaufen. Und das liefert wirklich Hitze beim Verbrennen. Nachrüsten wäre später auch noch gut gegangen, falls Gas wirklich richtig teuer wird. EInfach 1 Leerrohr zusätzlich legen lassen und gut ist es.

Ich bin nicht mehr so davon überzeugt, dass sich die Anlage in 8-10 Jahren rentiert. Hängt davon ab, wie sehr die Gaspreise steigen...

Ich hoffe ich konnte helfen. Weitere Fragen beantworte ich gern.

Grüße aus Kogel,

Ron Kopecky

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: JUNKERS Wärmepumpe, 10,9 kW Modulgerät TM 110-1