Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Jens der Heizer
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 26.06.2006 17:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Jens der Heizer » 22.02.2007 08:49 Uhr

Hallo Lebenslust,

diese neuen Entwicklungen machen einem Mut.
Ich bin bisher davon ausgegangen das unser Wohlstand in Zukunft nur noch von der Energieerzeugung abhängt. Optimal wäre es wenn jeder genau das Erzeugen kann an Energie die er selbst benötigt.
Trotzdem muß dabei die Industrie und der Handel berücksichtigt werden.
In der Firma in der ich arbeite werden ständig stärkere Leitungen zu den Maschinen verlegt, da sie immer schneller und stärker werden. Ich kann mir nicht vorstellen wie dieser Bedarf mit Bioenergien zu jeder Jahreszeit gedeckt werden kann. Wohlgemerkt, wir reden von Strom, nicht wärme!

Einen Meilenstein schaffen wir sicher wenn wir Hochleistungsakkus herstellen können, die Überschüsse speichern und erst nach Monaten wieder abgeben können.

Gestern kam im Fernsehen ein Bericht über eine britische Ölfirma die in Sibirien bohrt und fördert. Der Manager hat gesagt es wird solange gefördert bis die Quelle versiegelt ist. Wenn es nicht seine Firma macht wird es eine andere tun. Die Frage ist nur wie schnell holt er das Öl raus.

Das bringt mich zu der Überlegung was Bioenergien eigentlich wirklich an Öl und Gas sparen, wenn eh alle Reserven früher oder später aufgebraucht werden! Ich reduziere keinen Ausstoß wenn ich auf Erdwärme umsteige, da meinen Anteil jetzt einfach ein anderer verbrennt.
Was ich wirklich mit Bioenergie bezwecke ist das die fossilen Energien ein paar Jahre länger genutzt werden, nicht aber früher auf sie verzichtet werden kann.

Es wird höchste Zeit für den Co2 Handel! Deuschland sollte versuche seine Ölreserven möglichst einzulagern, die Förderung reduzieren und dann vor der Erschöpfung der Quelle das Abpumpen zu beenden!
Nur der Liter Öl der nie verheizt wird bringt unserer Umwelt etwas.

Ich sehe da großes Potenzial für unser Land, wenn wir als erste Versuchen den Verbrauch auf 0 zu bekommen! Dann haben wir die Technik schon bevor die anderen merken das es nicht mehr reicht. Mir etwas Glück ziehen ein paar Länder hinter her und verschonen auch ihre Quellen. Ärgerlich wird es nur wenn die Mineralölkonzerne die deutschen Quellen weiter abpumpen und ins Ausland liefern. Auf dieses Öl sollte ein riesiger Zoll drauf, das es einfach wirtschaftlicher ist auf neue Technologien aus D zurück zu greifen, anstatt auf unser Öl.

Gruß der Heizer


Vorherige

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Tolle Wurst: Brennholz + Holzbriketts auf Monate ausverkauft, ab Beitrag 70