Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
JB
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2006 21:14
Wohnort: Bielefeld
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon JB » 02.11.2006 21:56 Uhr

Wir sind (2 Personen) in unser neues Haus eingezogen, FHB mit Stiebel Eltron 203.
Das Haus hat ca. 100 m² in offener Bauweise, d.h. 60 m² im EG mit 40 m² grossem, offenen Raum (Wohnzimmer und Küche) und 40 m² OG mit ca. 25 m² Galleriefläche, Rest der 20 m² sind frei, d.h. freier Blick in den unteren Raum und innenliegender, freier Treppe. (alles verstanden??? :D )
Es ist eine Doppelhaushälfte und wurde dieses Jahr fertiggestellt, steht in Bielefeld und ist ein Massivhaus aus Kalksandstein mit Dämmung.

In den 2 Monaten wo wir hier wohnen hat die Heizung nette 800 KW/h in sich reingezerrt, die Nachheizung läuft recht oft.
Einstellungen sind:
23° Raumtemperatur (wie immer die das auch ermittelt),
ausgelesene 31° Vorlauftemperatur,
Heizkurve 0,5
Wassertemperatur 42°

Mir wurde nun erklärt, dass die Heizkurve Auswirkungen auf die Zusatzheizung hat. Je steiler sie steht, desto schneller und öfter heizt sie elektrisch nach. Grund wäre der schnellere Versuch auf die eingestellte Temperatur zu kommen. Schafft die WP es nicht so schnell, kommt die elektrische ins Spiel.

Was ist nun dran an der Heizkurve?
Welche Möglichkeiten gibt es zur weiteren Energieeinsparung?

Stimmt es das die WP zuerst versucht das Brauchwasser zu erhitzen und dadurch die eigendliche Heizung mehr auf Nacherwärmung läuft?

Über Hilfe würde ich mich freuen.

wer_ner
Aktivität: gering
Beiträge: 23
Registriert: 12.09.2006 04:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wer_ner » 05.11.2006 07:05 Uhr

Hi,
damit man hier irgendwas sagen kann, braucht man mehr Daten.

Ich bin allerdings keine Experte, sondern kann nur mit eigenen Erfahrungen dienen. Wozu Deine Heizung die Elektrozusatzheizung benötigt, ist mir z.B. unklar, bei den Wassertemperaturen.

Ich habe im Altbau 20° eingestellt mit 0,8 Heizkurve. Damit habe ich z.B. ca 36° Nachlauf bei 0°. Die WP läuft ca 10 Minuten stündlich. Wir haben aber auch einen 400 l Puffer. Haus hat ca. 120 qm beheizte Fläche.

Beim WW habe ich die WP so eingestellt, dass sie im Tagbetrieb (Achtung: das ist der Heizbetrieb 46° machen soll, von 4.30 - 6.00 Uhr), im Nachtbetrieb 41°. Mit dem Puffer von 360 l erreichen wir, dass die WP nur einmal WW macht und das WW am morgen am wärmsten ist. Das bleibt beim Heizbetrieb automatisch erhalten. Der Verbrauch für WW liegt so bei ca. 5 Euro pro Monat.

Gruß,
Werner
JB
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2006 21:14
Wohnort: Bielefeld
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon JB » 07.11.2006 12:42 Uhr

Welche Angaben werden noch gebraucht??

@ wer_ner
Welche WP hast du?
mstreib
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 63
Registriert: 17.02.2006 12:17
Wohnort: Zuzenhausen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mstreib » 11.11.2006 23:31 Uhr

Hallo,

ich würde die Raumtemperatur zurücknehmen. Bei Stiebel Eltron ist es im Regelfall so das durch die Raumtemperatur einen parallelverschiebung der Heizungskurve stattfindet. Ich würde von 23 runter auf 22 Grad gehen. Weiterhin würde ich mir mal den Wärmebedarf bzw. die Gebäudeheizlast als Grundlage für die Anlagenauslegung zeigen lassen.

Gruß
Michael
www.streib.de
Lass die Sonne in dein Herz und in deinen Heizungskeller :-)

streib.de
Luxenburgerli
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2007 18:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Luxenburgerli » 01.02.2007 20:31 Uhr

Hi,

>Stimmt es das die WP zuerst versucht das Brauchwasser zu erhitzen >und dadurch die eigendliche Heizung mehr auf Nacherwärmung läuft?

Leider ja. Am Besten ist es das Wasser (wenigstens im Winter) nachts zu erwärmen, damit in den Sperrzeiten (wenn die el.Nachwärmung nicht läuft) die Wärme der WP in die Heizung und nicht ins Wasser gepumpt wird.

Gruss,
Kony

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • stiebel
    von bauhexe » 31.08.2005 16:50
    0 Antworten
    3431 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bauhexe Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:50
  • Erfahrungen mit der WPL 5 N von Stiebel
    von Legna » 27.04.2007 09:33
    0 Antworten
    5864 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Legna Neuester Beitrag
    27.04.2007 09:33
  • Wärmepumpe WPL 13 Stiebel
    1, 2von Hüni » 17.12.2008 12:48
    15 Antworten
    30959 Zugriffe
    Letzter Beitrag von roro Neuester Beitrag
    16.01.2009 12:03
  • Stiebel Eltron WPL 5 N
    von Dani241281 » 06.12.2009 21:55
    8 Antworten
    11439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zubatherm.NRW Neuester Beitrag
    07.12.2009 22:11
  • Stiebel Eltron
    von oakgast » 20.09.2012 12:15
    3 Antworten
    6026 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernhard geyer Neuester Beitrag
    21.09.2012 12:10



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stiebel LWA 203 und Heizkurven