Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Ihr Spezialisten,
hab von einem Fachmann neue Heizung und Solaranlage mit Heizungsunterstützung einbauen lassen. Aus Platzgründen (Deckenhöhe) wurden 2 Speicher mit jeweils 650 l nebeneinander platziert und mit drei Rohren mitjeweils 1" (oben, mitte , unten) verbunden. In einem Speicher (Schichtspeicher) ist der Wärmetauscher für die Solaranlage, die Ladung über Heizkessel und das Edelstahlwellrohr zur Warmwasserbereitung untergebracht. Der andere ist leer. Dieses System bietet Fa. Weishaupt an, und müsste nach Tichelmann (und meinem Heizungsbauer) funktionieren. In beiden Richtungen, beladen und entladen. Ich hab im unteren und oberen Verbindungsrohr noch Magnetventile einbauen lassen, um im Winter, wenn zu wenig Solarenergie anliegt nicht beide Speicher über den Kessel aufheizen zu müssen.Der zweite Speicher wird erst freigeschaltet wenn genügend Solarenergie vorhanden ist, d.h. wenn der Schichtspeicher voll aufgeladen ist.
Nun hab ich bei über den Heizkessel aufgeheitzem Schichtspeicher mal die Magnetventile freigeschaltet.
Ergebnis: im 2. Speicher tut sich gar nichts. Kein Grad. Was ist in dem System falsch,wo liegt der Denkfehler, wer kann mir helfen ?


Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Parallelschaltung Warmwasser Speicher