Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

hallo,ich komm da nicht weiter....
Ich habe eine Holz/Solarheizung mit Pufferspeicher sowie eine Fußbodenheizung.
Mein Pufferspeicher ist auf 70 Grad aufgeladen .über die Regelung, habe ich die VL-Temperatur auf 50 Grad beschränkt. Mein Problem ist nun, das das 70 Grad heisse Wasser an den Mischer ankommt, der Fühler diese Temperatur misst und die Mischerpumpe ausschaltet und somit kein Wasser transportiert wird. Der Fühler ist direkt an den Mischer angebracht, ist der etwa falsch plaziert ?

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Hassold,
das Wasser liegt am Mischer mit 70°C an. Prima. Nun muss der Mischer noch den Befehl bekommen auf- und zuzugehen. Den bekommt er von dem Fühler, der über dem Mischer und der Pumpe sitzen sollte. Die Pumpe sitzt dann im Heizkreislauf und versorgt die einzelnen HK mit Wärme. Wird die nicht mehr benötigt, schliesst der Mischer wieder.
MfG

Hartmut Lilge
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Lilge,
danke für die Antwort. Gut das der Fühler an der richtigen Stelle angebracht ist-Allerding's!
Die Pumpe sowie der Mischer die den Heizkreisverteiler für die Fußbodenheizung versorgen, reagieren bzw. arbeiten zunächst einwand frei.Ist die Wohnung kalt und die geforderte Raumtemperatur noch nicht erreicht, macht der Mischer auf und es fließt heisses Wasser in den Heizkreisverteiler und von da, in den jeweiligen Heizkreis. Nun zum Problem:Bei kalter Wohnung wird viel Energie gefordert und der Mischer ist deshalb voll geöffnet, es wird also kein RL-Wasser bei gemischt. Die 70 Grad die vom Puffer kommen stehen nun voll am Mischer an - der Fühler misst nun die Überschreitung der max. 50 Grad Vorlauftemperatur und schaltet die Pumpe ab, mit dem Ergebnis, das die Wohnung kalt bleibt. Die Pumpe schaltet sich erst wieder ein, bis der Mischer sich unter 50Grad abgekühl hat.In welchem Abstand sollte den der Fühler zum Mischer angebracht werden?
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Da stimmt doch etwas nicht. Der Fühler für den Heizkreis sollte ca. 0,5 bis 1 m vom Mischer entfernt im Vorlauf angebracht sein. Bei Anlegefühler auf guten Kontakt mit dem Rohr (Wärmeleitpaste) achten.

Außerdem sollte der Mischer ein gutes Regelverhalten haben, das heißt, die Nennweite mindestens eine, besser zwei, Nennweiten kleiner gegenüber der Vorlaufleitung.
Dann sollte es auch mit der richtigen Mischtemperatur klappen :-))

Gruß

me. Bruno Bosy, NF
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Hassold,
irgend etwas passt da nicht. Reden wir von einem 3-Wege, oder 4-Wegemischer? Die Pumpe sitzt nach dem Mischer in dem Fussbodenheizungskreis? Der Fühler sollte, wie Herr Bosy schon richtig schrieb, 0,5m - 1,0 m vom Mischer entfernt sein. Wenn dann der Mischer ein wenig aufgeht und das 70°C heisse Wasser in den Fussbodenheizkreislauf reinlässt, muss der Mischer natürlich auch den Rücklauf mit beimischen. D.h. das kalte Wasser der Fb-Heizung muss mit in dem 70°C heissen Mischerkreisvorlauf beigemischt werden. Vielleicht ist auch der Mischer verkehrt eingebaut worden?
MfG
Hartmut Lilge
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Bosy hallo Herr Lilge,
hab den Fühler jetzt a. 1m nach der Pumpe installiert. Sollte die Sonne schön scheinen und meinen Puffer auf ca. 70grad aufladen , werde ich die Funktion mit einem Heizkreis überprüfen.
Herr Bosy, das ist mir nicht so klar.
Zitat:
Außerdem sollte der Mischer ein gutes Regelverhalten haben, das heißt, die Nennweite mindestens eine, besser zwei, Nennweiten kleiner gegenüber der Vorlaufleitung.
Dann sollte es auch mit der richtigen Mischtemperatur klappen :-))
Die Vor und Rücklaufleitung zwischen meinem 3-Wegemischer und den Heizkreisverteiler, ist in 22mm Cu ausgeführt, sollte ich etwa die RL-Leitung in 15 mm ausführen?
Vielen Dank
mfg. Werner Hassold

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Hassold,
die Dimensionierung mit 22 mm ist o.k. so. Lassen Sie die so - und schon gar nicht auf 15 mm runter reduzieren.

MfG
Hartmut Lilge
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Lilge,
vielen Dank für ihre Unterstützung.
Werde nach dem ich den Test durch geführt habe kurz berichten.
Mfg. Werner Hassold
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo
Ich vermute sie haben eine einfache Raumreglung eingesetzt, dies ist in Kombination mit einer Fußbodenheizung aber nicht möglich! Sie brauchen eine Regelung welche die Vorlauftemperatur in Abhängigkeit von der Außentemperatur nach einer festen Kennline regelt.

Mfg Ralf Sparwel

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Fußbodenheizkreismischer