Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Am 30.01.01 habe ich das Grundmodul Primus 2000 für 916,40 DM per Fax bei der Außenstelle der Primus AG in Dresden bestellt.
Bedingung für die Lieferung war das erteilen einer Einzugsermächtigung, welche ich auch erteilte.
Nachdem ich am 03.02.01 o.g. Modul erhielt, mußte
ich leider feststellen, dass es ohne dass dazugehörige Passwort geliefert wurde.
Da ich auf das Programm angewiesenwar um ein Angebot erstellen zu können, rief ich die Hotline der Primus AG an.
Auf die Frage was es denn damit auf sich hätte, dass erhielt ich die zur Antwort, "bezahlen Sie erst einmal Ihre Rechnung bevor Sie ein Passwort verlangen". Auch der Hinweis ,Dass ich doch eine Einzugsermächtigung erteilt hätte brachte keinen Erfolg.
Befremdet über dieses Vorgehen packte ich ie Lieferung wieder zusammen und schickte sie am 06.02.01 wieder zurück.
Mehrmals erhielt ich Mahnungen worauf ich immer wieder Widerspruch einlegte. Nachdem ich am 19.04.02 wieder einen Mahnbesheid bekam, nahm ich mir die Zeit und schrieb am 21.04.02einen Brief an den Herrn Sven Piske (GF bei Primus) worin ich ihm noch einmal die Sache ausführlich schilderte. Daraufhin hörte ich nichts mehr von Primus und glaubt schon die Sache wäre ausgestanden.
Leider weit gefehlt, am 13.11.02 erhielt ich eine Zahlungsaufforderung worauf ich Widespruch mit dem Hinweis auf mein Schreiben vom 21.04.02 einlegte.
Postwendent erhielt ich am14.11.02 eine Zahlungsaufforderung der Forum Inkasso.
Nun Meine Frage: Was kann ich noch tun? Ich bin nicht gewillt diesen Beutelschneidern ohne Gegenleistung mein Geld hinterher zu werfen. Gibt es ähnliche Fälle woraus man seine Schlüsse ziehen kann.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Nun Herr Kollege,
Rechtsberatung in diesem Forum ist aus standesrechtlichen Gründen sicher nicht möglich, so das Sie sicherlich bei Ihrem Verband/Innung/HWK Hilfe bekommen können. Da Sie sicherlich alle Beleg, insbesondere den der Rücksendung (einfaches Paket zu 5,80€ genügte)aufgehoben haben unterstelle ich jetzt mal als Handwerker ist der Fall für Sie erledigt, da Sie ein Produkt erworebn haben, mit dem Sie ohne Passwort ja nicht arbeiten können, ist der Vertrag von der Gegenseite nicht eingehalten worden.
Da Ihr Beitrag recht neu ist, stolpert vielleicht ein Kollege darüber und kann mehr dazu beitragen.
mfg
Barthel
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Teil dem Geschäftsführer doch mal mit, wieveile Foren für Handwerker es im www gibt, ich denke mal Google.de findet da so einige hunderte.

Ich glaube sicher, dann ist die Sache plötzlich ganz schnell erledigt.

Gruß me. Alfons Hoffrogge

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Primus Software AG zockt Einzelunternehmer ab!