Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren ,
folgenden Beitrag fand ich in einem anderen Forum:
"Die Natursteinheizung ersetzt die herkömmliche Warmwasserzentralheizung in idealer Weise. Die Natursteinheizung besteht aus rechteckig formatierten Marmor- oder Granitplatten, die anstelle der herkömmlichen
Metallheizkoerper montiert werden. Schon der
optisch/ästhetische Eindruck ist ein Gewinn für das Auge. Ein weitaus hoeherer Gewinn besteht in der reineren Atemluft.
Die Natursteinheizung liefert Strahlungswärme wie die Sonne oder ein Kachelofen. Der bei Konvektionswärme erzeugte "Zimmertaifun" unterbleibt. Die Atemwege werden nicht
mehr so belastet. Die Natursteinheizung hilft Baukosten sparen. Sie benötigt weder Brenner, noch Heizkessel, noch Schornstein, noch Heizraum. Sie benötigt auch keinen Kaminfeger, keine Emmissionsmessung, keinen Wartungsdienst und keine Wiederbeschaffung. Die schönen
Naturstein-Heizelemente werden einfach an der üblichen Stelle montiert und mit einem 230 V Stromanschluss an den preisguenstigen Heizstromtarifzähler angeschlossen. Der
Thermostatregler sorgt fuer die Einhaltung der gewünschten Raumtemperatur. Neben den eingesparten Kosten fuer Schornstein, Heizkessel, Brenner, Heizraum erfordert eine
Natursteinheizung n u r etwa die Haelfte an Kosten, im Vergleich zur traditionellen Warmwasser-Zentralheizung."

Das alles hört sich ein wenig märchenhaft an. Können Sie mir bitte objektiv Auskunft darüber geben, ob diese Äusserungen der Wahrheit entsprechen?
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Häßler

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Häßler, leider kann ich Ihnen keinen Wirkungsgrad,Preis oder Sonstiges dieser Heizungen nennen. Aber ich kann Ihnen versichern, daß wir ein Einfamilienhaus und eine Wohnung mit Brennwerttechnik und Gaswasserumlaufheizer ausgerüstet haben, wo vorher die Natursteinheizung montiert war. MfG
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Häßler,
da hat man bestimmt gutes Geld verdient, wenn man beim Kunden ein neues Heizsystem einbauen kann.
Man hätte vielleicht, das heißt mit Sicherheit, die vorhandene Marmor- und Natursteinheizung noch einmal berechnen müssen, das heißt ob der ehemals berechnete Wärmebedarf richtig war.
Das war er offensichtlich nicht!, sonst wäre der Kunde mit dieser Heizung zufrieden gewesen.
Also man hätte wahrscheinlich nur die Marmorheizung etwas höher auslegen müssen.
Wir haben hunderte von zufriedenen Kunden die die Marmor- und Natursteinheizung besitzen. Sie ist und bleibt die schönste, günstigste und gesündeste Art zu heizuen.

Mit freundlichen Grüßen

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Natursteinheizung so günstig?