Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
pelletsheizer

Beitragvon pelletsheizer » 30.04.2006 14:45 Uhr

@machtnix
Woher hast du den Blödsinn mit der Minderleistung???Es dürfte doch egal sein
ob z.B. 20 KW mit einem Ölbrenner oder mit einem Pelletsbrenner erzeugt werden???
Oder ??????

Warum soll man die Minderleistung haben?????

Bei Ebay bietet einer einen Pelletsbrenner zum Nachrüsten an unter 1900.- Euro.

Der Anbieter ist bmht.de

Gruß Pelletsheizer

machtnix

Beitragvon machtnix » 30.04.2006 15:57 Uhr

@pelletsheizer,
damit auch du schlauer wirst,erkundige dich bitte bei den jeweiligen Brennerherstellern und rede den Leuten nicht immer so einen Schmarrn ein,das ist ja nicht zum aushalten.

Wenn du keine Ahnung hast dann halte dich lieber zurück.

Jeder der vor hat sich so einen Brenner anzubauen,sollte unbedingt Rücksparache halten mit dem Brennerhersteller und Ihm die Kesseldaten seines Kessel durchgeben.
Außerdem unbedingt beachten,die Freigabe vom Kaminkehrer.
Um nicht unliebsame Überraschungen zu erleben bitte die oben genannten Dinge unbedingt beachten.

Mehr zum Thema geschrieben wurde schon in www.haustechnikdialog.de
und no-oil kann bestimmt auch noch mehr dazu beitragen:
http://de.geocities.com/hohlaender/pellets/pellets.htm
Aus diesen Seiten beschreibt er ganz genau wie er seinen Brenner umgebaut hat.
Allerdings kommt er aus Österreich und dort sind die Vorschriften wieder anders.

Es gibt folgende Pelletsbrennerhersteller:
Biona - Bionordic - EcoTec - Eurofire/Baxi - Iwabo - Kmp - Pellx - Tunab - Värmebaronen
DennisP

Beitragvon DennisP » 08.05.2006 10:58 Uhr

Ich habe einen alten Stückholzkessel in Aussicht. Da würde ich gerne einen Pelletbrenner nachrüsten.
DennisP

Beitragvon DennisP » 07.06.2006 16:31 Uhr

zählt denn nu die Leistung des Kessels auch, oder nur die des Brenners?
Josef Energieberatung
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2006 19:26
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Josef Energieberatung » 22.08.2006 19:41 Uhr

Hallo liebe user,

habe auf der Messe "Interforst" in München einen Aussteller gefunden, der eine Kombination heizen mit Pellet oder heizen mit Scheitholz als attraktiven Kachelofeneinsatz anbietet. So wie dass aussah, eine ganz tolle Variante. Nach den Angaben des Herstellers "CTM Heiztechnik" moduliert der Ofen bei Einsatz mit Pellets zwischen 12 und 20 kW, bei Scheitholzbetrieb mit 14,9 kW.

Mit sonnigen Grüßen, Josef
Vorherige

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Gas auf Holz
    von Bennet » 15.09.2008 10:39
    1 Antworten
    4512 Zugriffe
    Letzter Beitrag von machtnix Neuester Beitrag
    15.09.2008 10:58
  • Holz als Treibstoff für das Auto
    von Juli » 17.05.2010 13:57
    7 Antworten
    10644 Zugriffe
    Letzter Beitrag von axel_jeromin Neuester Beitrag
    23.05.2010 23:03
  • Pelletsqualität (Ante Holz ???)
    von Schnuffhase » 16.03.2006 14:45
    0 Antworten
    7594 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Schnuffhase Neuester Beitrag
    16.03.2006 14:45
  • Mit Holz heizen und Wasser warm machen
    von command » 03.05.2008 13:19
    1 Antworten
    11036 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    03.05.2008 19:57
  • Pellets
    von Frank » 12.03.2006 21:52
    1 Antworten
    6639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fachplaner Passivhaus Neuester Beitrag
    14.03.2006 09:48



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Holz und Pellets gemeinsam, ab Beitrag 50