Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
BHKW-Heizung, Blockheizkraftwerke, Mini-BHKW, Kraft-Wärme-Kopplung, Umbau, Selbstbau, Mikro-KWK, Generatoren, Gasmotoren
recatec
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2006 22:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon recatec » 14.08.2006 23:27 Uhr

Hallo,
ich interessiere mich für den Bau eines BHKW's, das mit Altpöl betrieben werden soll. Dabei dachte ich an den Motor eines alten 15er Steyr oder ähnlichem mit einem 7,5kW Asynchrongenerator.
Als absoluter PÖL-Neuling habe ich dazu ein Paar Fragen:
- reicht es, das Altpöl mit einem Tuch möglichst sauber abzuseihen oder brauche ich eine Filtrieranlage (welche/woher/wie teuer...) ?
- läßt sich der Motor starten, wenn ich den Kühlkreislauf elektrisch auf 60-70 Grad aufheize und gleichzeitig mit dem Kühlwasser den Filter erwärme, oder müssen auch die Einspritzpumpe, Leitungen, Düsen etc. vorgewärmt werden ?
- wie zuverlässig sind die Motoren der Firma Gangadhar (wäre eine günstige Neu-Alternative zum 50 Jahre alten Steyr) ?


Vielen Dank
recatec


Zurück zu BHKW, KWK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: PÖL-BHKW-Selbstbau