Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
funketh

Beitragvon funketh » 17.04.2006 10:18 Uhr

Kann mir jemand helfen?
Ich möchte zur Heizungsunterstützung (Holzgaser) bzw. Brauchwassererwärmung im Sommer eine Wärmepumpe instalieren. Da ich auf meinem Grundstück eine größeren Teich habe, wollte ich ihn gern zum Auslegen des Kolektors (Schlauch) nutzen. Hat jemand Erfahrungen damit, bzw. kann mir jemand sagen wo ich etwas daruber finde?

marsipulami

Beitragvon marsipulami » 18.04.2006 21:02 Uhr

Zur kompletten Heizung des Hauses: Was glaubst Du, wie lange es dauert bis der Teich bis zum Grund vereist ist? Und aus Eis kannst Du keine Wärme mehr ziehen...

Physik 5. Klasse, kcal um 1 l Wasser um 1°C wärmer zu machen...

Für einen mittelgrossen Teich würde es nur wenige Tage dauern, bis es soweit ist. Es fehlt normalerweise am Energiezufluss, in einem Fluss sieht die Sache schon besser aus - falls er nicht in strengen Wintern friert.

Für den Sommerbetrieb ist eine Brauchwasser-WP, die mit Luft arbeitet die richtige Lösung. www.dimplex.de
Bernd Schlüter

Beitragvon Bernd Schlüter » 16.06.2006 19:49 Uhr

Sind das 1000 Liter, gehe von gut 100m³ Eis aus, sind es 5000 Liter, von 500m³. Also, den Teich rechtzeitig tiefer ausheben, damit das eis hereinpasst, wenn die Rohre in der Mitte etwas dichter liegen, freiert der teich von unten und von der mitte her zu, ohne , dass die Rohrleitungen durch die Eisdehnung zerrissen werden.
Der Teich ist natürlich nur für Schwimmer. Nur Giraffen kämen ohne Schwimmunterricht aus.
Schattenspender bitte fällen, damit bis zum Herbst das Eis getaut ist.

Eine andere Frage wäre es, die tausend Meter Schlauch einfach in eine Brunnenzisterne zu werfen und laufend Wasser zu fördern , das in einem entfernten Schluckbrunnen zu versickern ist.
Wegen der Eisbildung ist auch hier eine geschickte Wasserführung vorzusehen. Bedenke: Anomalie des Wassers bei +4 Grad!

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nutzung eines Teiches