Zum Inhalt springen

WindEnergy Studie 2004

Seite: 1/5
Fachbericht | Wörter: 1571 | Aufrufe: 6519 | Druckbare Version

Markteinschätzung der Windindustrie bis zum Jahr 2012

Der europäische Windenergiemarkt verzeichnete auch im Jahr 2003 wieder ein deutliches Wachstum von 23 Prozent. Dennoch machte bereits die WindEnergy-Studie aus dem Jahr 2002 deutlich, dass besonders in Deutschland, dem derzeit größten Windenergiemarkt weltweit, das Wachstum an seine Grenzen stößt. Daher engagieren sich viele Hersteller von Windenergieanlagen in neuen wachstumsstarken Märkten in Europa und der Welt.

Wie sich der Windenergiemarkt weltweit bis zum Jahr 2030 entwickelt, zeigt die zweite WindEnergy-Studie, die die Hamburg Messe und Congress GmbH im Vorfeld der WindEnergy 2004 in Auftrag gegeben hat. Dazu wurden vom beauftragten Deutschen Windenergie-Institut in der Windenergie tätige Firmen zu deren mittel- und langfristiger Markteinschätzung befragt und deren Antworten ausgewertet. Die erste WindEnergy-Studie aus dem Jahr 2002 wurde auf Anhieb zu einer international zitierten Standardprognose der Windenergieentwicklung. Als wichtiges Ergebnis der Befragung 2004 lässt sich vorab festhalten, dass die Industrie die Entwicklung des internationalen Windenergiemarktes weiterhin einheitlich positiv einschätzt. So wird im Jahr 2012 mit insgesamt 150 000 MW (derzeit: 40 000 MW) installierter Leistung weltweit gerechnet. Bei den Märkten gewinnen Länder wie Frankreich und Großbritannien weiter an Bedeutung.

"Der politische Wille zum Ausbau der Windenergie in Deutschland und der Welt macht es erforderlich, Industrie und Politik eine verlässliche Informationsbasis für ihre künftigen Planungen an die Hand zu geben," sagt Dietmar Aulich, Geschäftsführer der Hamburg Messe. "Solche Daten sind von besonderem Interesse, wenn es beispielsweise um den Ausbau der Hafeninfrastruktur für die Offshore Anwendung geht oder bei Herstellern Entscheidungen zu künftigen Produktionskapazitäten und -standorten getroffen werden müssen". Die Ergebnisse der neuen Studie wurde im Vorfeld der WindEnergy 2004 – International Trade Fair jetzt in Hamburg vorgestellt. Die internationale Fachmesse findet vom 11. bis 14. Mai 2004 in der Hansestadt statt, es werden mehr als 250 internationale Aussteller erwartet.



Diesen Artikel empfehlen:




Vorheriger Bericht zum Thema Windenergie (Windkraftanlagen)
Hohe Anforderungen an Windkraft Zulieferfirmen Hohe Anforderungen an Windkraft Zulieferfirmen
Nächster Bericht zum Thema Windenergie (Windkraftanlagen)
Internationale Offshore Windkraftindustrie Internationale Offshore Windkraftindustrie