Zum Inhalt springen

Erneuerbare Energie Fonds

Seite: 1/2
Fachbericht | Wörter: 494 | Aufrufe: 8628 | Druckbare Version

Erneuerbare Energie Fonds

Zum Jahresende im Visier privater Investoren

Bis zum Jahresende verbleibt nur noch wenig Zeit. Private Investoren ordnen wie jedes Jahr die eigenen Finanzen und investieren in aussichtsreiche Beteiligungen.

Die unsachlichen Diskussionen der jungen Vergangenheit um die Notwendigkeit eines weiteren schnellen Ausbaus der Erneuerbaren Energien sind verklungen. Trotz der gelaufenen Berichterstattung bleibt für Anleger Erneuerbarer Energie Fonds alles beim Alten. Es besteht Vergütungssicherheit für Geothermie-, Bioenergie-, Solar- und Windkraftprojekte, die Strom einspeisen oder bis zum Start der Novelle des Erneuerbare Energien Gesetztes (EEG) ans Netz gehen.

Abb. 1: Windenergie-Anlage
Windenergieanlage
Quelle: greenValue

In den vergangenen zwei Jahren wurden über Geschlossenen Fonds jeweils mehr als 400 Mio. Euro Eigenkapital in Erneuerbare Energie-Projekte investiert. Private Investoren können sich in diesem Bereich, ähnlich wie bei Schiffs- oder Immobilienfonds, an Fondsgesellschaften ab 2.500 Euro beteiligen. Dominiert wird dieser Markt der grünen Geschlossenen Fonds weiterhin von Windkraft-Beteiligungen. Einige wenige Solarbeteiligungen, Offshore-Projektfinanzierungs- und Bioenergiefonds runden die Angebotspalette der Initiatoren ab.

Die Laufzeiten der klassischen Windkraft- und Photovoltaik-Beteiligungen orientieren sich zumeist an der Dauer der per Gesetz garantieren Einspeisevergütung. Die Vergütungsdauer beträgt bei allen Energieprojekten 20 Jahre. Grundsätzlich gibt es jedoch bei den Beteiligungen keine feststehendes Laufzeitende, denn ein wirtschaftlicher Betrieb der Anlagen ist auch über den Prognosezeitraum von 20 Jahren hinaus möglich. Bei sechs der aktuell rund 30 angebotenen Windkraftfonds, ist eine kürzere Laufzeit, teilweise mit optionalen Wahlrecht, von z.B. 12 Jahren vorgesehen.

Im Gegensatz zur unbegrenzten Laufzeit erhalten die Investoren bei diesen Fonds durch den Verkauf der Gesellschaftsanteile an einen Dritten einen Veräußerungserlös. Die Höhe dieses Erlöses wird schon beim Beitritt zur Bete

iligungsgesellschaft festgelegt.



Diesen Artikel empfehlen:




Vorheriger Bericht zum Thema Investment & Frderung
Nächster Bericht zum Thema Investment & Frderung
Je umweltschonendere Energieträger, desto höhere Steuern Je umweltschonendere Energieträger, desto höhere Steuern