Zum Inhalt springen

Richtig Stromsparen in der Weihnachts- und Vorweihnachtszeit

Fachbericht | Wörter: 538 | Aufrufe: 4823 | Druckbare Version

Alle Jahre wieder erstrahlen Fassaden, Dächer, Fenster und Vorgärten allerorts im weihnachtlichen Lichterglanz. Tannen werden mit Lichterketten behangen, in Fenstern erscheinen die schönsten Leuchtsterne und sorgen dafür, dass es uns in der sonst so grauen Jahreszeit warm ums Herz wird. Doch so schön die Weihnachtsbeleuchtung auch anzusehen ist, verspricht sie doch nicht nur eine besinnliche Stimmung und weihnachtliche Vorfreude, sondern auch gesteigerte Stromkosten.

Allein in Deutschland soll der durch weihnachtliche Lichter verbrauchte Strom 500 Millionen Kilowattstunden betragen. Dem Ökostrom-Anbieter Lichtblick zufolge ließe sich hiermit eine Kleinstadt mit rund 140.000 Haushalten ein Jahr lang komplett mit Strom versorgen. Angesichts der aktuellen Debatten rund um Strompreiserhöhung und Energiewende sollten Verbraucher diese alarmierenden Zahlen zum Anlass nehmen, ihr Verhalten gerade in der (Vor-) Weihnachtszeit zu überdenken.

Greifen Sie zu LEDs

LEDs verbrauchen nur etwa ein Zehntel der Energie, die herkömmliche Leuchten verbrauchen. Sie sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, jedoch rentieren sich die höheren Kosten innerhalb von 2-3 Jahren. Hier rechnen Sie im Onlinerechner Ihre Anschaffungskosten von Leuchtmitteln im Vergleich zu Standardleuchtmitteln durch. Während LEDs früher ein kühleres Licht abgaben, sind sie heutzutage auch in Farben wie „warmweiߓ oder „extra-warmweiߓ erhältlich und sorgen so für eine behagliche Atmosphäre (Weitere Infos zur Leuchtstärke und Leuchtart). Die Bruchsicherheit und dementsprechend ihre längere Lebensdauer spricht ebenfalls für die Anschaffung von LEDs. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf Ihrer Weihnachtsleuchten nach dem Stromverbrauch und rangieren Sie Lichterketten mit herkömmlichen Glühlampen aus.

So beläuft sich die Leistungsaufnahme einer Lichterkette, bestehend aus 200 LEDs von 20 m Länge auf 12 Watt, während ein Lichtschlauch gleicher Länge mit herkömmlichen Leuchtmitteln mit bis zu 320 Watt zu Buche schlägt. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) vermeldete kürzlich, dass ein 10 m langer Lichtschlauch innerhalb von 5 Wochen mit 20,00 € Stromkosten dem Jahresverbrauch eines Kühlschranks der Energieeffizienzklasse A++ entspricht!

Benutzen Sie Zeitschaltuhren

Im Idealfall sollten Sie die Beleuchtung erst einschalten, wenn es dämmert und kurz vor Ihrer Zubettgehzeit wieder ausschalten. Doch – Hand aufs Herz – wer denkt schon regelmäßig ans Ausschalten? Eine Zeitschaltuhr nimmt Ihnen diese Arbeit ab und vergisst sie auch garantiert nicht. So lassen sich ebenfalls viele Betriebsstunden Ihrer Weihnachtsbeleuchtung und entsprechende Stromkosten einsparen. Achten Sie darauf, dass Sie für Ihre Weihnachtsbeleuchtung draußen ausschließlich Verlängerungskabel und Zeitschaltuhren nutzen, die für den Außenbereich zugelassen sind und setzen Sie für Kabelverbindungen wasserfeste Steckerschutz-Systeme ein.

Weitere Tipps zum Stromsparen in der Weihnachtszeit:

1.) Ein besonders schönes Ritual in der Vorweihnachtszeit ist das Plätzchenbacken. Auch hier lässt sich Strom sparen: Planen Sie einen Back-Tag und bereiten Sie den Teig rechtzeitig vor: So sparen Sie das immer wieder neue Aufheizen Ihres Backofens und können eine große Menge Plä
tzchen „in einem Rutsch“ herstellen.

2.) Kerzen statt Lichterketten sorgen für stimmungsvolles Ambiente. Doch Vorsicht: Lassen Sie die Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen und halten Sie einen Feuerlöscher in Reichweite, vor allem wenn Sie Ihren Tannenbaum mit echten Kerzen schmücken möchten.

3.) Auch ohne Unterhaltungselektronik lässt sich die Vorweihnachtszeit romantisch und besonders besinnlich gestalten: Lassen Sie doch mal den CD Player aus und musizieren Sie selbst. Statt des abendlichen Fernsehprogramms sorgt ein lustiges Karten- oder Gesellschaftsspiel bei Kerzenschein garantiert für weihnachtliche Vorfreude und entschleunigt diese manchmal doch allzu hektischen Zeit.

Diesen Artikel empfehlen:




Vorheriger Bericht zum Thema Energie Sparen/ kostrom
Kleine Helfer senken den Stromverbrauch Kleine Helfer senken den Stromverbrauch
Nächster Bericht zum Thema Energie Sparen/ kostrom
Strom sparen leicht gemacht mit LED-Lampen Strom sparen leicht gemacht mit LED-Lampen