Zum Inhalt springen

Wasserstoff ist der Schlüssel zu unserer Energiezukunft

Fachbericht | Wörter: 341 | Aufrufe: 2854 | Druckbare Version

Wasserstoff ist der Schlüssel zu unserer Energiezukunft

Größte Messe für Wasserstoff und Brennstoffzellen in Nordamerika "Hydrogen Expo USA" kehrt nach Washington DC zurück


Allein in den Vereinigten Staaten belasten die Ölimporte die Wirtschaft wöchentlich mit mehr als 1 Mrd. Dollar. Überall auf der Welt leiden Großstädte unter dem Smog, der aus der Energieversorgung mit fossilen Brennstoffen resultiert. Der Übergang zu einer wasserstoff-basierten Wirtschaft reduziert die Abhängigkeit vom Öl aus politisch instabilen Regionen, sorgt für saubere Luft und schafft Arbeitsplätze.

Auf der "Annual Hydrogen Conference & Exposition" vom 29. März bis 1. April 2005 in Washington DC treffen sich Meinungsmacher und Entscheider von allen Kontinenten, weil sie ein gemeinsames Ziel haben: die Markteinführung von Wasserstoff- und Brennstoffzellen zugunsten einer sauberen, sicheren Energiezukunft voranzutreiben.

"Gemeinsam für eine globale Wasserstoffwirtschaft" ist das Motto der 16. Jahreskonferenz und Hydrogen Expo USA, gemeinsam präsentiert von der National Hydrogen Association (NHA) und dem deutschen Veranstalter von Fachmessen Freesen & Partner GmbH. Nach dem großen diesjährigen Erfolg im kalifornischen Los Angeles kehrt die Veranstaltung 2005 zurück in die US-Hauptstadt. Ingesamt werden 2.000 nationale und internationale Konferenzteilnehmer und Messebesucher erwartet. Rund 70 Aussteller zeigen ein breites Spektrum an Lösungen für die Wasserstoffversorgung, Brennstoffzellenfertigung, Qualitätsmanagement und zahlreiche Anwendungen.

"Wasserstoff ist der Schlüssel zu unserer Energiezukunft", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin bei Freesen & Partner. "Die Messe zeigt, dass diese Zukunft bereits begonnen hat." Fester Bestandteil der Hydrogen Expo USA sind die Praxisvorführungen der Technologie. Ein Highlight wird der Test-Parcours mit wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen sein. "Wir werden beispielsweise Flottenbetreiber dazu einladen, die Fahrzeuge zu testen, die einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung der Luftverschmutzung in unseren Städten leisten können", fügt Freesen hinzu.

Im Jahr 2002 vereinbarten Freesen & Partner und der amerikanische Verband eine Partnerschaft, um die Jahreskonferenz des NHA mit dem aus Europa "importierten" Wasserstoff Expo-Konzept zu kombinieren. Hier hat sich die 2001 in Hamburg von Freesen & Partner aus der Taufe gehobene H2Expo inzwischen zur führenden Fachmesse und Konferenz für Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologien etabliert. Die Partnerschaft mit dem NHA war von Anfang an erfolgreich, beide Veranstaltungen wuchsen gemeinsam schnell zum Leitforum für den nordamerikanischen Markt.
Quelle: Freesen & Partner


Diesen Artikel empfehlen:




Vorheriger Bericht zum Thema Wasserstoff
Millionen Investitionen für Wasserstoff & Brennstoffzellen Millionen Investitionen für Wasserstoff & Brennstoffzellen
Nächster Bericht zum Thema Wasserstoff
Tankwagenunfall zeigt relative Sicherheit von Wasserstoff Tankwagenunfall zeigt relative Sicherheit von Wasserstoff