Zum Inhalt springen

Mit DAIDALOS gemeinsam frühstücken - Neue Chancen für Kinder im Münchner Norden

Gesundheitsprojekt startet an der Bernays-Hauptschule

München. Die Bernays-Hauptschule im Münchner Stadtteil Harthof geht mit dem Projekt DAIDALOS neue Wege: Mehr Bewegung, eine gesunde Ernährung und Methoden zur Stressverarbeitung sollen die Gesundheit der Schüler und Schülerinnen fördern und so Konfliktpotentiale abbauen helfen. „Das Projekt DAIDALOS will die Kinder anleiten, eine aktive und konstruktive Auseinandersetzung mit ihrer Situation zu finden“, erklärt Projektleiterin Agnes Streber. „Die Schüler sollen lernen, auf sich Acht zu geben, um den wachsenden Anforderungen des Lebens positiv begegnen zu können.“

DAIDALOS wurde von ihr und dem Ernährungsinstitut KinderLeicht initiiert und wird als Modellprojekt für sozial benachteiligte Kinder von der Initiative IN FORM des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert. Das Programm wird von zwölf Partnern −; aus den Bereichen Sozialarbeit, Sport, Medien und Wissenschaft −; getragen, und besteht aus rund zwanzig Einzelmaßnahmen. Für DAIDALOS wurden die Anstrengungen aller Partner gebündelt und fokussiert. So hat sich DAIDALOS als einziges bayerisches Projekt im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs durchgesetzt.

Langfristig erhoffen sich alle Beteiligten eine positive Wirkung für die Bernays-Hauptschule und für den Stadtteil Harthof. DAIDALOS hat Leuchtturmcharakter und wird in Bayern und Deutschland Nachahmer finden. Detaillierte Informationen zu den Bausteinen von DAIDALOS, Aktionen und Terminen finden sich unter www.daidalos-muenchen.de.
(1451 Zeichen)


Das Projekt DAIDALOS

DAIDALOS ist ein Gesundheitsprojekt für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien. Erstmals umgesetzt wird es an der Bernays-Hauptschule im Münchner Stadtteil Harthof.

Ziel des Projektes ist es, mit Schülern, Eltern und Lehrern einen gesunden Lebensstil nachhaltig einzuüben. Die drei Bausteine des DAIDALOS-Projekts sind Bewegung, Ernährung und Stressverarbeitung. Der Fokus liegt auf Bewegung mit Elementen wie Bewegter Unterricht, Bewegte Pause und Sportförderunterricht. Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Es soll als Modell für ähnliche Projekte an anderen Schulen dienen.

Ausgangspunkt des Projektes ist die Tatsache, dass die körperliche, psychische und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien überproportional gefährdet ist. Die Bernays-Hauptschule liegt im sozialen Brennpunkt Harthof. Hier haben 35 Prozent der Familien einen Migrationshintergrund, jede zweite Familie bezieht Sozialleistungen. In der Bernays-Hauptschule ist der Migrantenanteil mit mehr als zwei Dritteln noch höher, jedes dritte Kind ist zudem übergewichtig oder gesundheitsauffällig. DAIDALOS setzt bewusst in der Schule an: Hier ist gewährleistet, dass das Projekt die Zielgruppe erreicht.

Projektpartner
Das Projekt DAIDALOS wird getragen von einem breiten Aktionsbündnis aus sozialer Arbeit, Verwaltung, Gesundheit, Sport, Medien und Wissenschaft. Initiatoren sind das Ernährungsinstitut KinderLeicht, die Gesundheitsberatungsstelle Hasenbergl und die Bernays-Hauptschule. Weitere Partner sind das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München und das Sportamt im Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München. Das Projekt unterstützen Condrobs e.V., Euro-Trainings-Centre ETC e.V., Kultur & Spielraum e.V., die Münchner Sportjugend, die Verbraucherzentrale Bayern e.V., die Fakultät für angewandte Sozialwissenschaft der Hochschule München, das Institut für Praxisforschung und Projektberatung sowie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

DAIDALOS ist einer der elf Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „Aktionsbündnis gesunde Lebensstile und Lebenswelten“ des Bundesministeriums für Gesundheit aus dem Frühjahr 2008. Das Projekt wird gefördert von der Initiative IN FORM des Bundesministeriums für Gesundheit.
(2523 Zeichen)
Ansprechpartner DAIDALOS:
Agnes Streber und Isabelle von Blomberg (Projektleitung), Ernährungsinstitut KinderLeicht, Telefon: 08142 / 59 30 69, a.streberdaidalos-muenchen.de

Eine digitale Pressemappe steht Ihnen ab 5. Mai 2009, 11:00 Uhr, unter www.journalistenakademie.de/presse zur Verfügung.

Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.


Pressekontakt:
Kurs PO 23 der Journalistenakademie München
Arnulfstraße 111-113
80634 München
Telefon: 089 13013256
presse.po23googlemail.com


News Quelle: @pressbot.net - Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG pressbot.net | Datum: 29.04.2009 | 2082 Mal gelesen






über Volltextsuche
im Bereich
Jahr
nach Land
Sprache

Hier tragen Sie direkt ohne Registrierung Ihre neue Anbietermeldung ein. Eine Listung der Meldung findet i.d.R. über das PREMIUM-Paket statt. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nur für PREMIUM-Kunden. Englischsprachige Meldungen werden auf unserem internationalen Projekt ENERLIX.com gelistet.