Zum Inhalt springen

Saubere Energie - Adsorptionsverfahren zur Gewinnung und Reinigung von Wasserstoff

Wasserstoff wird heute weltweit in vielen Prozessen der Chemie, wie z.B. zur Ammoniak- und Methanolherstellung, aber auch in der Petrochemie, der Biochemie, Nahrungsmittelindustrie, Metallurgie, Elektronik und auch als "sauberer" Energieträger in wachsenden Mengen eingesetzt. Über 85 % des in der Regel in hochreiner Form (>99.995 %) benötigten Wasserstoffs werden dabei heute durch adsorptive Trenn- und Reinigungsverfahren gewonnen. Grund genug für das Haus der Technik in Essen, dazu ein Seminar mit dem Titel „Adsorptionsverfahren zur Gewinnung und Reinigung von Wasserstoff“ am 26. Februar 2008 anzubieten.
In diesem Seminar wird nach einer Einführung zunächst ein Überblick über die heute großtechnisch eingesetzten Adsorptionsverfahren zur Gewinnung von hochreinem Wasserstoff gegeben und verschiedene, sich zukünftige abzeichnende neue Verfahren zur Wasserstoffgewinnung diskutiert.
Danach werden in Grundzügen Berechnungsverfahren zur technischen Auslegung von adsorptiven Wasserstoffgewinnungsanlagen dargelegt und Methoden zur Messung und Berechnung der dazu notwendigen thermophysikalischen Daten, wie z.B. der Adsorptionsisothermen besprochen. Abschließend sollen die wichtigsten der heute verwendeten porösen Adsorptionsmittel, der sog. Adsorbentien, präsentiert und weitere, sich in Entwicklung befindliche "maßgeschneiderte" Sorbensmaterialien diskutiert werden.


Vor dem Hintergrund weltweit steigenden Bedarfs an hochreinem Wasserstoff wird den Teilnehmern ein Überblick über die heute großtechnisch eingesetzten Adsorptionsverfahren zur Gewinnung und Reinigung von Wasserstoff gegeben. Gleichzeitig soll in Grundzügen das Wissen vermittelt werden, welches notwendig ist, Anlagen zur adsorptiven Wasserstoffgewinnung hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit, Betriebssicherheit und Erfordernissen des Umweltschutzes beurteilen zu können.
Als Seminarleiter konnte Herr Prof. Jürgen Keller vom Institut für Fluid- und Thermodynamik (IFT) der Universität Siegen gewonnen werden. Unterstützt wird er dabei von namhaften Referenten aus der Verfahrenstechnik und dem Anlagenbau.


Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Ramzi), Fax 0201/1803-346, eMail: informationhdt-essen.de bzw. im Internet unter www.hdt-essen.de Suchstichwort „Adsorption“ oder direkt hier:



http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H050-02-208-8.html


News Quelle: @pressbot.net - Haus der Technik e.V. | Datum: 09.01.2008 | 1849 Mal gelesen






über Volltextsuche
im Bereich
Jahr
nach Land
Sprache



SolarKonzept GmbH, Berlin

Pro2 Anlagentechnik GmbH, Willich

Registrierte Anbieter: 5.444! Ein Marktplatz-Eintrag inkl. Profil-& Kataloglistung ist gratis! Hier geht es zur Registrierung.
Hier tragen Sie direkt ohne Registrierung Ihre neue Anbietermeldung ein. Eine Listung der Meldung findet i.d.R. über das PREMIUM-Paket statt. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nur für PREMIUM-Kunden. Englischsprachige Meldungen werden auf unserem internationalen Projekt ENERLIX.com gelistet.