Zum Inhalt springen

Ökologisch Heizen mit Holz und Holzpellets

Holz ist die Biomasse der Zukunft

Der Mensch heizt seit jeher mit Holz.
Lange Zeit verpönt, gelangt der Brennstoff, nicht zuletzt wegen der gestiegenen Preise auf dem Energiemarkt, zu neuem Ruhm.

Das Heizen mit Holz ist eine ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Art der Energieversorgung.
Im Vergleich zu anderen bekannten Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas verbrennt das Holz kohlendioxidneutral. Das heißt bei der Verbrennung wird nur soviel CO2 freigesetzt wie vorher, beim Heranwachsen des Baumes, gebunden wurde (Photosynthese).

Holz hat gegenüber fossilen Brennstoffen jedoch noch weitere Vorteile.
Es hat eine lange Brenndauer, verursacht geringere Betriebskosten als Öl oder Erdgas, es ist ein nachwachsender Rohstoff und damit eine krisensichere Energiequelle.
Nach Schätzungen des Deutschen Bauernverbands in Deutschland stehen pro Jahr rund 20 Millionen Kubikmeter Holz-Biomasse für Wärmegewinnung zur Verfügung.
Es ist also ausreichend Holz vorhanden.
In den deutschen Wäldern wächst immer noch mehr Holz nach als nachgefragt wird. Eine Erhöhung der Nachfrage muss kein Nachteil sein, denn sie fördert u.a. die Aufforstung der Wälder.
Wer Holz zur Wärmegewinnung nutzt, handelt klimabewusst.

Trotz allen Vorteilen, kein Brennstoff verbrennt vollständig und ohne Rückstände.
Es entstehen außer CO2 immer auch Schadstoffe wie Kohlenmonoxid, Stickstoffoxide oder Staub.

Moderne Holzpelletkessel mit ihrem hohen Wirkungsgrad von meist über 90% sind deshalb die Zukunft bei der Nutzung von Biomasse.
Die kleinen Pellets aus gepressten Holzabfällen haben einen geringen Rindenanteil und keine Fremdstoffe. Dies führt zu einem geringen Ascheanfall (auf 1000 kg ca. 5 kg Asche).
Darüber hinaus sind die Pelletkessel durch die vollautomatische Bestückung und Verbrennung leicht und bequem zu handhaben.

Auch das Design von Pelletkesseln, Kaminen und Kaminöfen trägt zu der wachsenden Nachfrage bei.
Während Feuerstätten in der Vergangenheit ihren festen Platz im Keller hatten, kann man sich nun am warmen und gemütlichen Feuer im Wohnzimmer entspannen.

Die günstigen Brennstoffpreise ergeben sich unter anderem daraus, dass Pellets nur mit 7% versteuert werden und nicht der Ökosteuer unterliegen.

Fazit: Die Pellettechnik ist auf dem Vormarsch.

Weiterführende Infos im Web:
www.mdr.de/mdr-info/1569301.html
www.energieportal24.de/pn_37915.htm

Für Verbraucher die auf Biomasse umrüsten, hält die KfW zahlreiche Fördermöglichkeiten bereit.


KfW- Förderberatung:
www.kfw-foerderbank.de/DE_Home/Bauen_Wohnen_Energiesparen/Frderberat.jsp

Diesen Artikel finden Sie auch direkt auf https://www.cafiro.de/


News Quelle: @pressbot.net - Stude Schornsteinbau- und Abgastechnik | Datum: 20.01.2007 | 5781 Mal gelesen






über Volltextsuche
im Bereich
Jahr
nach Land
Sprache

Hier tragen Sie direkt ohne Registrierung Ihre neue Anbietermeldung ein. Eine Listung der Meldung findet i.d.R. über das PREMIUM-Paket statt. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nur für PREMIUM-Kunden. Englischsprachige Meldungen werden auf unserem internationalen Projekt ENERLIX.com gelistet.