Aktuelle Pressemeldung

Gesund grillen mit dem Keramik-Ei

Bremen, den 23.02.2012 - Keramik Grills sind ja bei uns in Deutschland und Europa noch weitgehend unbekannt. Die Ursprünge der Keramikgrills liegen weit über 3000 Jahre zurück. Seiner Zeit wurden Sie aus Lehm und Ton gefertigt. Vor allem im japanischen sowie im indischen Kulturkreis gehhörten diese Grill- und Backgeräte zum täglichen Leben. In Japan heißen die Keramikgrills in ihren Ursprüngen Mushikamado und in Indien nennt man sie Tandor.

Nach dem 2. Weltkrieg waren es vor allem die in Japan stationierten US-Amerikaner, diese recht einfachen Mushikamados mit in Ihre Heimat nahmen. Nach und nach entdecke auch die amerikanische Industrie das Potential des noch einfachen Keramikgrills und verbesserte diesen stetig in den kommenden Jahren. Seit den 70er Jahren kann man nun von dem Keramikgrill sprechen, so wie wir ihn heute kennen.

Der MONOLITH Keramikgrill vereint heute die Vorzüge eines klassischen Grills mit denen eines Steinofens.

Grillen, Niedrigtemperaturgaren, Smoken, Backen, Räuchern... Wie immer man seine Speisen zubereiten will, der MONOLITH-Grill wird immer ein perfektes Ergebnis ermöglichen. Egal ob man sehr hohe Temperaturen zum perfekten Grillen eines Steaks braucht oder großes Grillgut über Stunden mit niedrigsten Temperaturen smoken will - der MONOLITH ist Grill für alle Fälle. Der MONOLITH ist aber auch perfekt als Steinofen zum Backen von Pizza oder Brot geeignet.

Der nutzbare Temperaturbereich liegt zwischen 70 und 400 Grad Celsius. Durch seine einzigartige Effizienz braucht der Grill sehr wenig Energie, um die gewünschten Temperaturen zu erzeugen und zu halten. Man kann im Niedrigtemperaturbereich mit einer 3 Kg Ladung Holzkohle bis zu 24 Stunden arbeiten. Dies bedeutet aber auch, dass sehr wenig Sauerstoff benötigt wird und damit die Luftbewegung im Grill extrem gering ist. Das Fleisch trocknet nicht aus und bleibt saftig.

Will man beispielsweise nur mal schnell 2 Steaks zubereiten, ist dies auch kein Problem. Durch den Kamineffekt ist die Holzkohle sehr schnell durchgeglüht. Jetzt die Steaks bei großer Hitze grillen und danach die Öffnungen zur Regulierung der Luft schließen. Durch die extrem gute Abdichtung des Grill- und Feuerraums, stirbt die Glut innerhalb kürzester Zeit ab und kann beim nächsten Mal weiterverwendet werden.

Das einzigartige System zur Zuführung von Holzchips ermöglicht es dem Grillgut den typischen BBQ-Rauchgeschmack zu verleihen, ohne den Deckel anzuheben. Dabei werden die Holzchips auf eine Schiene gelegt und mit einem Schieber durch die hierfür vorgesehene Öffnung direkt in den Feuerraum geschoben.

Der MONOLITH besteht aus extrem hitzebeständiger Keramik und Edelstahl. Er hat zwei praktische Ablagen aus Bambus. Der Ständer besteht, wie die meisten metallischen Anbauteile, aus
Edelstahl. Durch die sehr gute Dämmung der schweren Keramik und die ausgeklügelte Regulierung der Luftzufuhr lässt sich die Temperatur in dem MONOLITH kontrollieren, wie bei keinem anderen Grilltyp.

Der Keramikgrill von MONOLITH ist ab sofort bei myBBQStore24.de (http://www.mybbqstore24.de) erhältlich. Ein Glanzstück eines Keramikgrills, der alles verspricht: Grillen, Räuchern, Backen, Kochen, Dörren. Man genießt es die freie Auswahl zu haben, verblüfft seine Gäste und genießt es den Gaumen zu verwöhnen. Der Garten wird somit zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten und die Gäste oder Familie wird es einem danken. Der Grill verbindet Ästhetik und Funktionalität auf gekonnte Art und Weise. Er bringt einem italienische Esskultur und argentinische Lebensweise nach Hause. Also Urlaub: 365 Tage im Jahr.

Der etwas andere Grill, dessen Besonderheit seine Einzigartigkeit ist stillt auf extravagante Art den Hunger nach dem Außergewöhnlichem.

Kontakt:
Rosa Schurgast Handel & Vertretung
Neuenkirchener Weg 39 28779 Bremen
Frank Schurgast
fs@hvrs.de
0421 2223851


Pressekontakt:
Rosa Schurgast Handel & Vertretung
Frank Schurgast
Neuenkirchener Weg 39 28779 Bremen
0421 2223851
fs@hvrs.de
http://www.mybbqstore24.de


News Quelle: @pressbot.net - pr-gateway.de auf pr-gateway.de | Datum: 24.02.2012 | 51 Mal gelesen