Zum Inhalt springen


Termin: Gefährdungsbeurteilung Windenergieanlagen (Haus der Technik gemeinsam mit der ForWind-Academy)

Termine/Sonstiger

Thema
Anfang - Ende 20.11.2027 bis 20.11.2028
Ort/ Land Haus der Technik e.V Hollestraße 1 45127 Essen, Deutschland
Externer Link w.hdt-essen.de/W-H010-11-751-3 - HDT Veranstaltungsseite >>


Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
Ziel des Fachseminars ist es den Verantwortlichen Rechtssicher- heit und Fachwissen im Bereich Gefährdungsbeurteilung für den beruflichen Alltag zu vermitteln.
Des Weiteren sollen bei der Erarbeitung des Themenfeldes Regelungslücken aufgedeckt bzw. Überregulierungen abgebaut werden. Die erarbeitete Gefährdungsbeurteilung kann dabei als Basisunterlage für Unterweisungen genutzt werden.
Die Themen werden ganzheitlich betrachtet und anhand von Erfahrungen der beiden Referenten aus den Bereichen On- und Offshore-Windenergie und dem Anlagenbau ergänzt. Die Thematik wird in Frage- und Diskussionsrunden vertieft.
Inhalt
Im ersten Schritt wird die grundsätzliche Frage gestellt wie Sicher- heit und Gesundheitsschutz durch eine Gefährdungsbeurteilung erreicht werden können. Wo liegen die Pflichten des Arbeitgebers? Wie umfangreich ist eine Gefährdungsbeurteilung und wer führt sie durch? Im zweiten Schritt geht es um die Ermittlung der Gefährdungen. In diesem Teil des Fachseminars werden verschiedene Arten und Klassifikationen von Gefährdungen vorgestellt und diskutiert. Darauf aufbauend findet eine Bewertung der Gefährdungen statt für die verschiedene Verfahren und Methoden zur Risikoeinschätzung und Bewertung herangezogen werden. Es folgen die Maßnahmen der Risikominderung und die Kontrolle.
Zum Thema
Mit dem steten Wachstum der Windenergieanlagen steigen in Deutschland auch die Anforderungen an den Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Beschäftigten. Der Schutz der hochspezialisierten Mitarbeiter ist oberstes Gebot und ein Faktor der nicht erst in der Installations- sondern bereits in der Planungsphase von Windenergieparks aufgegriffen werden muss.
Die Erhöhung der Sicherheit zur Vermeidung von Risiken für MitarbeiterInnen hat darüber hinaus aber auch eine positive Auswirkung in wirtschaftlicher Hinsicht. Hier können Verluste von Ressourcen im Projekt sowie entstehende Kosten durch Strafen oder Ersatzpflichten gegenüber Dritten vermieden werden.
Ebenso ist ein konstantes positives Firmenimage grundlegend für weitere Aufträge und sollte nicht durch Arbeitsunfälle oder Terminverzögerungen gefährdet werden.
Dipl.-Betriebswirt Gerhard Sartory (K2 Management GmbH) vermittelt in diesem Seminar Fachwissen zu der AGU-Arbeitssicherheit dem Gesundheits- und Umweltschutz im Tagesgeschäft und geht auf die Arbeitsschutzgesetze (ArbSchG.) Pflichten und Vorschriften sowie Richtlinien ein.
Die Themen verknüpft AGU-Fachmann (SiFa) Sartory mit Erfahrungen aus dem On- und Offshore-Windenergiebereich. Co-Referent Holger Pasch (Deutsche Windtechnik Rotor und Turm GmbH & Co. KG) stellt Grundlagen und Anforderungen von Gefährdungsbeurteilungen vor und berichtet aus der Praxis.
Teilnehmerkreis
Geschäftsführer Mitarbeiter von Herstellern und Zulieferfirmen sowie aus den Bereichen Personal Ein- und Verkauf (AGÜ) Ingenieure sowie Projekt- und Bauleiter Betreiber Mitarbeiter von Kommunen Energieversorgern und Stadtwerken Vertreter ausländischer Firmen die auf dem deutschen Markt tätig sind oder tätig werden wollen.

Weitere Termindetails >
Klicks bisher: 7



Anzeigen des Anbieters

Dieser Anbieter hat (noch) keine �hnlichen Einträge!







HAUS DER TECHNIK e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Germany
++49 (0) 201 - 18031 (i)
++49 (0) 201 - 1803269

Zur Homepage
124 Klicks bisher


Anbieter Detailseite







Aufrufe des Objektes: 112
Klicks Terminhomepage: 7
Eingetragen am: 13.09.2013
G�ltig bis: 20.11.2028
Objekt-ID: 8247357
Objekt-Typ: Veranstaltung
Anzeigen-Typ: Angebot

Weitere detaillierte Statistiken finden Sie als Anbieter nach dem Login im B2B-Kundencenter. Dort kann auch jede Anzeige komfortabel geändert oder verlängert werden.