Zum Inhalt springen
Umwelttechnik, Abwasser, Trinkwasser, Wasserkraft

Umwelttechnik Portal

Hier werden regelmäßig Umwelttechnik-Unternehmen, interessante, innovative Produkte bzw. Aktionen, Bildungsmöglichkeiten und Jobangebote redaktionell vorgestellt. Die Zielgruppen des Portals sind Hersteller, Handwerksunternehmen, Händler, Dienstleister (Ingenieure), öffentliche Einrichtungen, Institute und auch Mitglieder privater Initiativen. Außerdem wird aktuell der Umwelttechnik Marktplatz aufgebaut. Die Nutzung inklusive der Einträge ist kostenfrei.

Zielgruppen auf Umweltwirtschaft.com

Recycling
Recycling ist eine der hochprofitabelsten und sinnvollsten Wirtschaftsnischen für Unternehmen im Bereich Umwelttechnik.

Trinkwasser
Hier erfahren Sie, durch welche Verfahren Trinkwasser aufbereitet wird und worauf bei der Reinigung geachtet werden sollte.

Abwasser
Wo Menschen leben dort entsteht Abfall. Ob nun menschliche Abfälle wie Fäkalien oder Brauchwasser aus dem Haushalt oder Abfälle aus Gewerbe ...

Umweltschutz
Unternehmen und Verbraucher setzen sich regelmäßig für Umweltschutz- und Naturschutzprojekte ein.

Abwasserasseraufbereitung, Wassergewinnung, Recycling und Umweltschutz

Umwelttechnik (skylightpictures-Fotolia)

Das Umwelttechnik-Portal widmet sich den Themen

Neben einer umfangreichen Wissensdatenbank zu diesen Themen finden Sie im Umwelttechnik Branchenbuch auch Kontakte zu Abwassertechnologie Anbietern und Dienstleistern und deren innovativen Produkte.

Der ENERLIX® Gewerbe Marktplatz für Umwelttechnik bietet Ihnen demnächst Übersicht und Zugang zu einem breiten Spektrum innovativer und nachhaltiger Produkte, Angebote, Dienstleistungen, Konzepte und Lösungen damit Sie Ihre Ressourcen effektiver nutzen und einsetzen können.

Ausserdem stellen wir regelmäßig innovative neue Techniken im News Bereich Umwelttechnik vor.

Fortschritt und Entwicklung - um welchen Preis?

Um den technischen Fortschritt und eine Weiterentwicklung des Wohlstandes zu gewährleisten, müssen verstärkt Erneuerbare Energien eingesetzt werden. Eine Sicherstellung in ausreichendem Maße gehört daher zu den primären Aufgaben unserer Gesellschaft.

Zunehmend jedoch müssen insbesondere die Industrieländer erkennen, dass die dafür erforderlichen Ressourcen nicht in unendlicher Form vorhanden sind. Hinzu kommt, dass jede Umwandlung oder Weiterverarbeitung die Umwelt belastet. Gerade auf diesem Sektor hat in jüngster Vergangenheit ein Umdenken eingesetzt, dass dazu führt, Energiewandlungsprozesse zu verbessern und umweltschonende Technologien zu entwickeln und diese sinnvoll einzusetzen. Regenerative Energien wie Sonne, Wasser, Wind und Biomasse sollen für diese innovativen Technologien eingesetzt werden.

So gehört der Schutz unserer natürlichen Ressourcen zu den vorrangigen Aufgaben und verstärkt soll in Zukunft die Entlastung unserer Umwelt in den Focus rücken. Ein gesteuertes und sparsames Verwenden der noch vorhandenen Rohstoffe in Zusammenhang mit einer gezielten Abfallverwertung müssen verstärkt zu den Zielen aller gehören. Dazu müssen industrielle Verfahren entwickelt werden, die unter anderem auch dazu beitragen, bei bestimmten Verfahrensproduktionen weitestgehend auf Schadstoffe zu verzichten.

Dabei spielt eine große Rolle, dass bereits bei bestimmten Verfahrens- und Herstellungstechniken darauf geachtet werden sollte, so wenig wie möglich an Schadstoffen zu produzieren. Vermeidbare Abfälle müssen auf ihre Fähigkeit überprüft werden, ob sie wiederverwertbar (Abfall-Recycling) sind, damit nicht zusätzliche Energien eingesetzt werden müssen. Verstärkt setzen daher Unternehmen auf ökologische Produktionsweisen und setzen innovative und umweltverträgliche Technologien ein.

Verstärkt gehen auch Unternehmen an den Markt, die in zunehmender Weise auf den Gebieten der Abwasserbehandlung (Wasseraufbereitung und Abfallbehandlung arbeiten. Regenerative Technologien wie Sonne, Bioenergie, Wind und Wasser werden dafür eingesetzt, risikobehaftete Energien wie die Atomkraft und fossile Energien, wie das Erdöl, abzulösen.

Aber auch in anderen Bereichen, wie der Wiederverwertung von Abfallmaterialien (Abfallverwertung), ergeben sich Herausforderungen. So stellt die Wiederverwendung beispielsweise von Baustoffen eine Herausforderung der besonderen Art gerade für Kommunen dar.

Baustoff-Recycling ist derzeit ein kontrovers diskutiertes Thema. So stellt sich die Frage, ob die Wiederverwendung von Baustoffen ein Beitrag zum Ressourcenschutz darstellt.