Zum Inhalt springen
Solaranlage mit Kollektoren für Warwasser - Solarthermie mit Heizungsunterstützung...

Im Rahmen der energetischen Gebäudesanierung kommt es nicht nur auf Maßnahmen an, die den Energieverbrauch senken, sondern auch auf solche, die diesen kostengünstig decken. Regenerative Energien sind deshalb eine gute Ergänzung, können aber die Maßnahmen am Gebäude selbst nicht ersetzen.

Bei den Solaranlagen für Wärmeerzeugung unterscheidet man zwischen zwei Varianten:

  1. Solaranlagen zur Erwärmung von Brauchwasser
  2. Solaranlagen, die das Brauchwasser erwärmen und die Raumheizung unterstützen (Heizungsunterstützung)

Aus Kostengesichtspunkten kommt derzeit vor allem erstere Variante in Betracht. Dabei können thermische Solaranlagen, sofern sie richtig ausgerichtet sind, etwa 50 bis 60 Prozent des Energiebedarfs für die Warmwasserversorgung decken.

Sie werden idealerweise auf

  • Dächern mit einer Neigung von 30 bis 60°, die nach Süden ausgerichtet sind, installiert.
  • Alternativ können sie auf Flachdächern installiert werden, wobei jedoch eine Aufständerung für die optimale Leistungsausbeute erforderlich wird.
  • Bei anders ausgerichteten Dächern muss die Kollektorfläche vergrößert werden, um eine ausreichende Energieausbeute zu erzielen.

Woraus bestehen die Solar-Brauchwasseranlage?

Die Bauteile, aus denen thermische Solaranlagen bestehen, sind:

  • Kollektor: er wandelt die einfallende Sonneneinstrahlung in Wärme um und überträgt diese auf eine Flüssigkeit
  • Solarkreis: von hier aus wird die heiße Flüssigkeit mit einer Pumpe zum Warmwasserspeicher transportiert. Dort wird sie über den Wärmetauscher abgekühlt und zurück zum Kollektor geführt.
  • Warmwasserspeicher: das von der Sonne erwärmte Wasser wird bis zum Verbrauch zwischengespeichert.
  • Nachheizung: speichert auch an trüben Tagen warmes Wasser im Speicher.
  • Regelung: sorgt für das korrekte Zusammenspiel der einzelnen Bauteile.


Bei den Kollektoren hat man die Qual der Wahl, sowohl Flach-, als auch Vakuum-Röhren-Kollektoren kommen in Frage. Letztere sind zwar sehr viel kostspieliger, dafür sind auch die Wirkungsgrade deutlich höher angesiedelt.

Kosten der Anlage

Natürlich sind für Bauherren genauso die Kosten einer thermischen Solaranlage entscheidend. Diese liegen derzeit bei etwa 5.000 bis 10.000 Euro, errechnet für ein Einfamilienhaus mit vier Personen und einer Kollektorfläche zwischen vier und sechs Quadratmetern. Das Speichervolumen wird hierbei mit etwa 400 Litern angegeben.

Indach- oder Aufdach-Montage?

Bei der Wahl der passenden Solaranlage kommt es natürlich ebenfalls darauf an, sich für eine Montage-Art zu entscheiden. Dabei haben Bauherren die Wahl zwischen der Indach- und der Aufdach-Montage.

Indach-Montage

Die Indach-Montage ist besonders kostengünstig und ästhetisch ansprechend. Sie eignet sich, sollen gute Erträge erzielt werden, jedoch nur für Dächer mit einer Neigung zwischen 30 und 50°. Statt herkömmlicher Dachziegel sind die Kollektoren die neue Dacheindeckung und der Witterungsschutz kann durch die Dachhaut übernommen werden.

Ausnahmen gelten bei Welleternit als Dachhaut. Statische Belastungen sind in der Regel nicht zu erwarten, da die Solarkollektoren meist weniger Gewicht, als Dachziegel aufweisen. Zusätzlich wird der Wärmeverlust minimiert, da die Verbindungsleitungen nicht mehr im Freien liegen und die Abkühlflächen der Kollektoren verringert werden.

Aufdach-Montage

Bei der Aufdach-Montage kommen höhere Kosten auf den Bauherrn zu, wie folgende Punkte zeigen:

Neben dem Kollektor selbst wird ein witterungsbeständiges Kollektorgehäuse benötigt.
Zusätzlich ist eine korrosionsbeständige Tragkonstruktion erforderlich.
Anwendung der Aufdach-Montage vor allem bei zu geringer Dachneigung, bzw. bei Flachdächern.
Rücklaufleitungen, Tragkonstruktionen und Co. müssen dauerhaft wasserdicht durch die Dachhaut geführt werden.
Statische Belastungen auf der Dachhaut müssen berücksichtigt werden.
Die im Freien liegenden Verbindungsleitungen sorgen für erhöhte Wärmeverluste.

Anbieter von thermischen Solaranlagen

Solardirekt24 GmbH
Wir helfen Ihnen Ihre Heizkosten zu senken ! (55291, Saulheim)
Valentin Software GmbH
Software zur Simulation und Auslegung von Anlagen für Photovoltaik, Solarthermie und Wäremepumpen (10243, Berlin)
Bosch Thermotechnik GmbH, Junkers Deutschland
Wärme fürs Leben: thermische Solaranlagen (Solarthermie), Wärmepumpen, Heizungstechnik (73243, Wernau)
Hydro Energy GmbH & Co. KG
Wärme, aber sicher Die Heizungsarchitektur mit Zukunft (40885 , Ratingen)
SMP Solartechnik
Solartechnik (04275, Leipzig)