Zum Inhalt springen
Umwelttechnik, Abwasser, Trinkwasser, Wasserkraft

Nachteile Hybridauto

Hybridautos sind:

  • weiterhin abhängig von fossilen Brennstoffen.
  • haben ein höheres Gewicht.
  • benötigt zusätzliche und anfälligere Technik.
  • bieten nur einen geringen Einspareffekt.
  • sind teurer in der Anschaffung.

Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen

Motor eines Toyota Prius

Auch wenn Hybridfahrzeuge an sich eine günstige Alternative zum klassischen Fahrzeug mit reinem Verbrennungsantrieb sind, offenbaren sich je nach Ausführung auch Nachteile. Ein entscheidender Nachteil aller Hybridfahrzeuge ist die weitere, wenn auch geringere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Damit stellen die Hybridfahrzeuge nach weitgehender Ansicht lediglich eine Entwicklungsstufe hin zum Fahrzeug ohne Verbrennungsmotor dar.

Erhöhtes Fahrzeuggewicht

Dazu kommt wegen des zusätzlichen Einbaus von Elektromotoren und Speichereinheiten für Elektroenergie ein insgesamt höheres Fahrzeuggewicht, was sich wiederum nachteilig auf den gesamten Wirkungsgrad auswirkt. Der entsprechende Platzbedarf für die zusätzlich verbaute Technik schränkt meist auch den verfügbaren Stauraum, vor allem im Bereich des Kofferraumes ein. Viele Hybridfahrzeuge sind höher gebaut, um die ergänzende Elektrotechnik im Unterboden zu verbauen. Das gefällt nicht immer.

Aufwendige Mess und Regeltechnik

Durch die Kombination zweier Antriebskonzepte steigt auch der Anteil elektronischer Steuer-, Mess- und Regeltechnik, die generell zu möglichen Komplikationen bei Systemfehlern, defekten Teilen u.ä. führen kann. Außerdem sind derzeit die Preise für Fahrzeuge mit Hybridantrieb oftmals deutlich höher als für Fahrzeuge ohne entsprechende Technik. Damit stellt sich vor allem für preisbewusste Käufer die Frage, ob sich der Kauf eines Hybridfahrzeuges letztlich über die Lebensdauer des Autos gesehen wirklich lohnt.

Für Fahrzeuge, die überwiegend im Langstreckenverkehr außerhalb geschlossener Ortschaften unterwegs sind, ist die reale Einsparung im Vergleich zum höheren Preis niedriger zu bewerten, als im reinen Stadtbetrieb. Auch wenn sich das Fahrverhalten in Bezug auf die Dynamik und Beschleunigung in jedem Fall günstig verändert, reicht dieses Argument allein nicht aus, um die Anschaffung eines Hybridfahrzeugs zu rechtfertigen.

Langfristig gesehen sind Hybridfahrzeuge lediglich eine Übergangsform zu neuen Antriebskonzepten, etwa zum Elektroauto.

Honda CR-Z

Hybridauto Kosten und Ersparnis

Besonders Mild- und Mikrohybridfahrzeuge weisen einen sehr überschaubaren Einspareffekt für den Privatkunden auf. Dagegen sind diese Konzepte für Firmenflotten, die sich ausschliesslich oder überwiegend im innerstädtischen Verkehr bewegen, durchaus eine Alternative zu den herkömmlichen Fahrzeugen oder der noch nicht vollständig ausgereiften Technologie der Elektrofahrzeuge.
Besonders Hybriden, die verschiedene Verbrennungskonzepte miteinander kombinieren, bleiben fragwürdig. Ob die Kombination eines Benzinmotors mit einem Gasantrieb eine wirklich sinnvolle Lösung ist, darf hinterfragt werden.

Ebenso sind Dieselmildhybriden eher weniger effizient, da Dieselmotoren gegenüber Benzinmotoren an sich nur über wenige ungünstige Leistungs- und Drehmomentcharakteristika verfügen.
Für Hybridfahrzeuge lohnt sich so vor der Anschaffung in jedem Fall ein genauer und kritischer Vergleich der Anschaffungskosten mit der zu erwartenden Ersparnis. Dennoch sind Hybridautos in jedem Fall ein Schritt in Richtung eines bewussteren Umweltverhaltens.