Zum Inhalt springen
Umwelttechnik, Abwasser, Trinkwasser, Wasserkraft

Die Nachteile der Elektroautos

Elektroautos haben:

  • nur eine geringe Reichweite.
  • lange Ladezeiten für den Akku.
  • verlagern die Emissionen auf die zentralen Elektrizitätswerke.
  • Akkus verlieren an Leistung bei hohen und bei niedrigen Temperaturen.
  • Akkus sind schwer, sehr teuer und können nur als Sondermüll entsorgt werden.
  • hohe Anschaffungskosten.

Auch wenn sich gerade in den letzten Jahren im Fahrzeugsegment der Elektroautos viele neue Entwicklungen gezeigt haben, ist auch diese Fahrzeugkategorie noch immer mit Nachteilen behaftet, die Veränderungen brauchen. 

Geringe Reichweite Elektroautos

Nissan LEAF

Größter Nachteil der Elektofahrzeuge ist nach wie vor die vergleichshalber geringe Reichweite. Derzeit können diese Autos Strecken um etwa 200 bis 250 Kilometer mit einer Akkuladung erreichen. Damit liegen sie deutlich unter den Fahrzeugen mit Verbennungsmotor oder Hybridfahrzeugen.

Dieser Nachteil lässt sich nur mit sparsameren Elektromotoren und deutlich verbesserten Akkumulatoren ausmerzen. Und gerade die Akkus stellen das zweite erhebliche Problem bei den Elektroautos dar. Sie sind zu schwer, zu teuer und haben nur eine recht geringe Energieausbeute. Die Energiedichte der Batterien ist viel niedriger als die von fossilen Brennstoffen. Daneben lässt sich Strom schwieriger speichern. Das macht die derzeitige Reichweitenproblematik der Elektroautos aus. 

Hohe Akku Ladezeiten

Dazu kommen lange Ladezeiten, die nicht vergleichbar mit einem üblichen Tankvorgang sind. Die mögliche Austauschbarkeit von Akkumulatoren in den Elektroautos scheitert momentan an den hohen Preisen für die Akkus selbst, deren enormen Eigengewicht und der fehlenden Standardisierung der Energiespeicher für die Elektrofahrzeuge. 

Mittelbare Auto Emissionen und bedenkliche Umweltbilanz

Der Vorteil des Fehlens lokaler Emissionen wird zu einem guten Teil wieder dadurch aufgehoben, dass die Erzeugung der Elektroenergie auch für das Laden der Batterien noch immer mit fossilen Brennstoffen und Atomenergie geschieht. Das schmälert durchaus die Umweltbilanz der Elektroautos. 

Akku Temperatur Probleme

Renault ZOE Preview

Auch das Temperaturverhalten der Akkus ist kritisch zu bewerten. Je nach Außentemperatur verändert sich die Leistungsfähigkeit der Batterien deutlich und wirkt sich so auch auf die Fahrleistungen aus. Da ein Elektromotor selbst nur wenig Wärme erzeugt, bleibt zudem die Frage der Fahrzeugbeheizung offen. So müssen besondere Heizelemente in das Fahrzeug eingebaut werden, was weitere Energie verbraucht.

Im innerstädtischen Bereich mit überwiegend Mehrfamilienhäusern ohne eigene Garage ist auch der Fakt des Aufladens der Batterien zu bedenken. Spezielle Ladestationen mit integrierter Abrechnung müssten hier installiert werden, um eine verlässliche Möglichkeit der Stromversorgung zu schaffen. 

Alternative zum Auto?

Das alles sind Punkte, die einer zügigen und durchdachten Veränderung bedürfen, wenn das Elektroauto in absehbarer Zeit zu einer echtenÖffnet externen Link im aktuellen Fenster Alternative zum Auto mit Hybrid- oder reinem Verbrennungsantrieb werden soll. Hier haben Entwickler, Kontrukteure und Hersteller noch reichlich Arbeit vor sich, um eine marktdurchdringende Akzeptanz der Elektrofahrzeuge zu erreichen.