Zum Inhalt springen
Energiesparendes Bauen & effiziente Bausanierung

Energiesparend Bauen

Energie wird immer teurer und der Ruf nach Reduktion von Treibhausgasen immer lauter. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Energiebedarf für die Heizung von Wohn- und Geschäftshäusern zu. Das Einsparpotenzial in diesem Bereich ist enorm.

Zunächst geht es darum zu verhindern, dass Wärme unkontrolliert aus einem Gebäude entweicht. Denn Wärme, die das Haus verlässt, muss neu erzeugt werden, um die gewünschte Raumtemperatur aufrecht zu erhalten. Eine wichtige Funktion kommt dabei den Außenwänden zu. Sie dienen Wärmespeicher und lassen gleichzeitig möglichst wenig Wärme entweichen. Mittlerweile gibt es eine Fülle bautechnischer Möglichkeiten, hier optimale Werte zu erreichen.

Wichtig sind zudem die Fensterflächen. Moderne Fenster lassen kaum mehr Wärme entweichen als gut isolierte Wände. Fenster können zudem gezielt als Beitrag zur Raumheizung genutzt werden. Große Fensterflächen auf der Süd- und Westseite von Gebäuden liefern bei tief stehender Wintersonne Wärme.

Diese Energiesparmaßnahmen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Ausführungen bei Energiesparhäusern, KfW-Häusern und Passivhäusern umgesetzt.

Passivhausplaner: Passivhaus schlüsselfertig bauen

Das Konzept des Passivhauses zeigt, dass Häuser fast ganz ohne externe Energiezufuhr geheizt werden können. Passivhäuser lassen extrem wenig Wärme entweichen und nutzen gleichzeitig die im Haus selbst entstehende Wärme. Diese Häuser sind nicht nur optimal gedämmt und mit dreifach-Verglasung ausgestattet, sie sind zudem enorm dicht. Die Luft in Wohnräumen muss regelmäßig ausgetauscht werden, dies geschieht in der Regel unkontrolliert. Passivhäuser hingegen werden gezielt belüftet, wobei die warme, verbrauchte Innenluft über einen Wärmetauscher die kalte Außenluft anwärmt. Beim konventionellen Lüften geht diese Wärme ungenutzt verloren. Der permanente, zugluftfreie Luftaustausch sorgt zudem für ein optimales Raumklima und verhindert insbesondere Schimmelbildung.

Auch Passivhäuser kommen nicht ganz ohne Heizungsanlage aus, doch kann diese wesentlich geringer diminsioniert werden als bei konventioneller Bauweise erforderlich. Viele technische Möglichkeiten aus dem Passivhausbau lassen sich bei der Sanierung älterer Gebäude einsetzen, optimale Ergebnisse sind in erster Linie beim Neubau zu erzielen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie weitere Informationen zum Passivhaus.

Der Staat unterstützt Energiesparmaßnahmen, etwa durch zinsgünstige Kredite. Ansprechpartner ist die Kfw-Bank, weitere Infos im Internet unter www.kfw.de.