Zum Inhalt springen

Richtig Geld sparen: Sparen im Haushalt

Die Haushaltskasse wird heute auf mannigfaltige Weise belastet. Sei es durch die stetig steigenden Kosten für Strom und Gas, sei es durch den Kauf von Kleidung und Schuhen, durch die Neuanschaffung eines Autos, einer neuen Waschmaschine und so weiter. Diese Liste könnte endlos fortgeführt werden. Wichtig ist dabei aber vor allem eines: wer auf den Euro achten und sein sauerverdientes Geld sparen möchte, sollte vor jedem Kauf mindestens zwei Mal hinschauen.

Das bedeutet, dass die jeweils benötigten Produkte auf keinen Fall gleich beim erstbesten Anbieter erworben werden sollten. Vielmehr macht es Sinn, die Anschaffungskosten für Auto, Waschmaschine und Co. durch den Besuch spezieller Preisvergleichsportale zu reduzieren.

Fakt ist, dass es im Zuge dessen nahezu immer möglich ist, doch noch das eine oder andere günstigere Angebot zu finden. Wenn man dabei vielleicht auch nicht gerade an den Produktkosten selbst sparen kann, so besteht dennoch die Möglichkeit, zumindest einen Anbieter zu finden, bei dem die Versandkosten niedriger sind.

Energiespar Tipps im Haushalt

  • Bereitschaftsschaltungen (Stand-by) abschalten.
  • Mehrfach-Steckdosen mit Schalter verwenden.
  • Energiesparlampen verwenden.
  • 'Schlafmodus' am Computer aktivieren.
  • Nicht überheizen: als ideale Raumtemperatur für den Wohn- und Arbeitsbereich gelten 20 °C. Jedes Grad weniger spart etwa 6 % Heizkosten. In Küche und Flur sind 18 °C, im Schlafzimmer 16 °C ausreichend.
  • Nicht durchheizen: während der Nachtstunden bzw. bei längerer Abwesenheit kann die Temperatur um 5 °C abgesenkt werden.
  • Heizkörper und Thermostaten nicht mit Möbeln oder langen Vorhängen verdecken.
  • Auf elektrische Heizgeräte verzichten.
  • Intelligent Lüften: Stoßlüftung bei abgestellter Heizung und nicht ständige Fensterstellung auf 'Kipp'.
  • Fenster und Türen gegen Zugluft abdichten.
  • Abends und nachts Rollläden, Fensterläden und Vorhänge schließen.
  • Isolierung zwischen Heizkörpern und Außenwänden mittels Reflexionsplatten oder Folien.
  • Heizungsanlage regelmäßig warten.
  • Heizkörper entlüften.

Energiespar Tipps für die Küche

  • Ersatz von alten Elektrogeräten durch neue, energiesparende Modelle (Kühl-, Gefriergeräte).
  • Anschluss von Geschirrspül- und Waschmaschinen an die Warmwasser-Versorgung.
  • Deckel beim Kochen nicht vergessen.
  • Topf und Kochplatte aufeinander abstimmen.
  • Gefrorenes rechtzeitig bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
  • Eierkocher und Schnell-Kochtöpfe verwenden.
  • Kühlschrank regelmäßig abtauen.
  • Wäsche bei eher niedrigen Temperaturen waschen.
  • Auf die Vorwäsche verzichten.

Online Geld sparen heißt schnell Geld sparen

Wenn man beim (Online-)Einkauf vielleicht auch nur ein paar Cents sparen kann, so lohnt sich das häufig schon. Ebenso interessant sind diesbezüglich übrigens auch die Rabatt- oder Gutscheinaktionen, die mittlerweile von einer Vielzahl renommierter Anbieter offeriert werden.

Das heißt, dass der Kunde zum Beispiel durch die Anmeldung eines Newsletters, durch die Inanspruchnahme von Sonderkonditionen oder schlichtweg durch die Eingabe spezieller Gutschein-Codes bares Geld sparen kann.

Schuldnerberatung: Kosten senken durch Umschuldung Kredit online

Ein ebenso relevanter Aspekt beim Sparen im Haushalt ist sicherlich die Tatsache, dass nicht selten zwei oder mehrere (Klein-)Kredite nebeneinander bestehen. Dies bedeutet vor allem eines: doppelte Zins- bzw. Tilgungskosten und hohe Verwaltungsgebühren.

Wenn man innerhalb der Familie beschließt, die bestehenden Kredite in einem einzigen zusammenzufassen, spart man wahrlich bares Geld. Denn erfahrungsgemäß liegt die Überschuldung eines Haushaltes nicht selten darin begründet, dass die Kreditkosten für (mehrere) Kredite schlichtweg nicht mehr bezahlt werden können.

Bei nur einem Kredit können die Kosten noch dazu weitaus einfacher unter Kontrolle gehalten werden. Auch, wenn man statt eines Dispokredites mit einem Zinssatz von rund 12 Prozent einen Ratenkredit mit 7 Prozent wählt, ist dies klar von Vorteil:

Beispiel Kreditumschuldung:

Kreditsumme Dispokredit: 10.000 €

Zinssatz Dispo: 12 % 
Kreditsumme: 11.200 €

Kreditsumme Ratenkredit: 10.000 € 

Zinssatz Ratenkredit: 7 %
Kreditsumme: 10.700 €
Kreditkostenersparnis bei Inanspruchnahme eines Ratenkredites: 500 €

Tipps zum Sparen: Heizkosten senken und Geld sparen

Gerade bei den Heizkosten lässt sich im Haushalt einiges sparen. Die Installation von Heizkörperthermostaten macht es zum Beispiel möglich. Experten raten, dass man dabei bis zu 25 Prozent der Heizkosten einsparen kann.

Übrigens ist es sogar bereits durch die Reduzierung der Heiztemperatur um nur ein Grad möglich, satte sechs Prozent einzusparen! Selbst, wer daran denkt, Fenster in Kippstellung zu vermeiden, leistet einen wertvollen Beitrag für seine Haushaltskasse.

Fachleute sind der Ansicht, dass dreimaliges Stoßlüften pro Tag für jeweils fünf bis zehn Minuten die Heizkostenrechnung massiv reduzieren kann. Allerdings nur, wenn man die Heizung zuvor abdreht.

Weitere Tipps zum Heizkosten sparen:

Unternehmen zum Thema Energie sparen

Schindler Fenster-Handel
... Fenster die Freude machen (93488, Schönthal)
SolarArt Kraftwerk 1 GmbH & Co. KG
Nachhaltig investieren! (97922, Lauda-Königshofen)
ina Planungsgesellschaft mbH
Intelligente ganzheitliche Lösungen (64289, Darmstadt)
Energiefreiheit GmbH
UNSERE ENRGIE - IHRE FREIHEIT! (88499, Riedlingen)
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
...hier zieh´ich ein. (99820, Hörselberg-Hainich OT Behringen)