Zum Inhalt springen

Ökostrom

DEFINITION: Unter dem Begriff Ökostrom werden alle Methoden der Stromerzeugung zusammengefasst, die ausschließlich auf alternative Energien setzen. Dazu gehören beispielsweise die Photovoltaik, die Windenergie und die Stromerzeugung in Wasserkraftwerken.

Auch Biomassekraftwerke fallen in diese Kategorie. Zwar wird bei der Verbrennung von Biomasse CO2 freigesetzt, aber dieses CO2 wird zuvor beim Wachstum der Pflanzen gebunden. Die Klimabilanz ist also ausgeglichen. 

Ökostromtarife für Kunden

Zwar ist Ökostrom teurer als konventioneller Strom desselben Anbieters, aber dennoch kann mit einem Wechsel zu einem Ökostromtarif in vielen Fällen Geld gespart werden.

Die Mehrzahl der privaten Kunden wird nach wie vor vom regionalen Grundversorger mit Strom beliefert. Die Strompreise dieser Grundversorger sind erheblich höher als die der günstigsten Stromanbieter. Ein Strompreisvergleich liefert daher meist auch zahlreiche Ökostromtarife, die günstiger als der Normaltarif des örtlichen Stromversorgers sind.

Wie auch bei konventionellen Stromtarifen kann der Kunde zwischen Tarifen mit monatlichen Abschlagszahlungen und Tarifen mit Vorauskasse wählen.

Wer bereit ist seine Stromrechnung im Voraus zu bezahlen, kann üblicherweise mit Rabatten von etwa fünf Prozent rechnen. Auch umweltbewusste Kunden können mit einem Strompreisvergleich also Stromkosten sparen! 

Erhalten Kunden wirklich Ökostrom?

Auch wenn der Kunde sich für Ökostrom entscheidet, wird er nach wie vor mit Strom aus dem nächstgelegenen Kraftwerk beliefert, selbst wenn es sich z.B. um ein Kohlekraftwerk handelt. Das ist technisch nicht anders möglich, aber auch nicht erforderlich. Entscheidend ist, dass die entsprechende Menge an Ökostrom ins allgemeine Stromnetz eingespeist wird und so die Nachfrage nach konventionellem Strom senkt.

Dabei ist es nicht wichtig, welcher Kunde technisch aus welchem Kraftwerk beliefert wird. Aus ökologischer Sicht kann jedoch nur anhand zusätzlicher Infos Ökostrom angemessen bewertet werden. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Frage, ob der auf den Tarif erhobene Ökozuschlag tatsächlich in umweltfreundliche Technologien investiert wird.

Die unterschiedlichen Ökostrom Zertifikate besitzen in dieser Hinsicht einen sehr unterschiedlichen Aussagewert. Vor der Entscheidung für einen Anbieter sollten sich ökologisch verantwortungsvoll handelnde Kunden daher auch über den Aussagegehalt des jeweils verwendeten Ökostrom Zertifikats informieren.