Zum Inhalt springen
Bildungsportal: Fortbildung, Seminare, Studium

Mit welchen Kosten muss ich beim Onlinestudium rechnen?

Onlinestudium: welche Kosten kommen auf mich zu? Wer etwas für seine Aus- oder Weiterbildung tun möchte, muss leider mitunter recht tief in die Tasche greifen. So fallen sowohl bei regulären Studiengängen als auch bei einem Online-Studium Kosten wie Immatrikulations- und Studiengebühren an. Je nachdem, für welchen Studiengang und welche Hochschule Sie sich entscheiden, und welchen Abschluss Sie anstreben, können die Kosten für ein Onlinestudium allerdings stark variieren.

Die Bandbreite reicht von weniger als hundert Euro bis zu mehreren Hundert Euro pro Monat, abhängig von Studiendauer, Studienfach und Anbieter. An privaten Hochschulen müssen Sie im Allgemeinen mit höheren Studien-Gebühren rechnen, dafür werden of die besseren Leistungen geboten. Daher sollten Sie vor Studienbeginn Gebühren und Leistungen der einzelnen Bildungsinstitute auf jeden Fall ausgiebig vergleichen.

Mit den offensichtlichen Kursgebühren ist es aber meistens noch nicht getan. Viele versteckte Kosten können sich schnell zu einem erheblichen Faktor summieren. Denken Sie an einen PC oder ein Notebook für Ihr Onlinestudium, die Kosten für den Internetanschluss, Programme, die Ihnen das Arbeiten erleichtern, Lehrmaterial, Fachbücher und Ausdrucke. Womöglich sind für Ihren Studiengang Präsenzveranstaltungen Pflicht, und es kommen Fahrt- und Übernachtungskosten auf Sie zu, oder es fallen Prüfungsgebühren an.

Doch Vorsicht. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Greifen Sie nicht blindlings zum billigsten Angebot, nur um Kosten zu sparen. Informieren Sie sich gründlich über den gewünschten Studiengang, überlegen Sie sich, welche Anforderungen Sie an Betreuung und Unterrichtsmaterialien stellen, und suchen Sie dann das Angebot heraus, das Ihren Wünschen und Bedürfnissen am ehesten entspricht. Schließlich investieren Sie mit einem Fern- oder Onlinestudium nicht nur in Ihre Bildung, sondern auch in Ihre Karriere.

Informieren Sie sich zusätzlich in einschlägigen Onlinestudium-Diskussionsforen, um Einsicht in die Erfahrungen anderer Studenten zu erhalten.

Fördermöglichkeiten und Zuschüsse

Die Kosten für ein Onlinestudium können erheblich sein. Gerade an privaten Hochschulen fallen oft sehr hohe Studien- und Kursgebühren an. Doch wie beim Präsenzstudium gibt es auch beim Fern- oder Onlinestudium verschiedene Möglichkeiten, Fördergelder zu erhalten.

Ist ein Fernstudium beispielsweise als Weiterbildung neben Ihrer regulären Berufstätigkeit geplant, fragen Sie doch Ihren Chef. Vielleicht sieht die Firma eine Möglichkeit, Sie bei Ihrem Studium finanziell zu unterstützen und einen Teil der Kosten – oder sogar die gesamten Kosten zu übernehmen. Zeigen Sie die Vorteile auf, die das Untenehmen von Ihrer Weiterbildung erwarten kann. Natürlich müssen Sie deutlich machen, dass Ihre reguläre Arbeit durch das Studium nicht beeinträchtigt werden wird. Rüsten Sie sich mit guten Argumenten aus und sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten – fragen kostet nichts.

Fernstudiengänge, die einem Erststudium entsprechen, können auch mit BAföG gefördert werden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Studiengang als Vollzeitstudium absolviert wird, und dass es sich um eine staatlich anerkannte Hochschule handelt. Dann gelten die für die Beantragung von BAföG üblichen Kriterien.

Wenn Sie Ihr Studium aber neben der Berufstätigkeit absolvieren, müssen Sie auf diese Fördermöglichkeit leider verzichten. Stattdessen könnten Sie vielleicht einen zinsgünstigen Studienkredit in Anspruch nehmen, der auch für ein Fern- oder Onlinestudium gewährt werden kann. Studienkredite werden von verschiedenen Banken zu unterschiedlichen Bedingungen angeboten – ein Vergleich lohnt sich. Allerdings sollten Sie sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, mit welchen Schulden Sie nach Beendigung Ihres Studiums dastehen werden, und welche finanzielle Belastung Sie dann erwartet.

Für besonders begabte und engagierte Studenten gibt es die Möglichkeit, ein Stipendium zu bekommen. Informationen und eine Übersicht der Stiftungen im Bundesgebiet, bei denen Sie sich bewerben können, finden Sie in der Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Auch seitens der einzelnen Bundesländer gibt es verschiedene Programme, die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen. Bildungsprämie, Bildungsgutschein, Bildungsscheck – hier sind in manchen Bundesländern bis zu € 500,-- pro Jahr zu holen. Auch hier können Sie sich beim BMBF informieren.

Finden Sie gar keinen Sponsor für Ihr Studium, sollten Sie prüfen, ob Sie die Kosten für ein Fern- oder Onlinestudium wenigstens steuerlich geltend machen können. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das Studium eine Fort- oder Weiterbildung für Ihre berufliche Tätigkeit darstellt. Dann können Sie unter anderem Kurs- und Studiengebühren, Lernmaterialien, Reisekosten für Seminare, Fachliteratur, Notebook oder Prüfungsgebühren absetzen. Ihr Steuerberater kann Sie sicher ausführlich über diese Möglichkeit beraten.