Zum Inhalt springen


Profil: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg


Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ist eine moderne Hochschule, die ihre Ausbildungsinhalte an den Erfordernissen des potenziellen und sich ständig verändernden Arbeitsmarktes ihrer Absolventen ausrichtet.

Es gehört zum Selbstverständnis der Hochschule Rottenburg, das Prinzip der Nachhaltigkeit als zentrales Moment in Forschung und Lehre zu verankern und die permanente Sicherung der Qualität zu kultivieren. Ihr System der Qualitätsentwicklung reicht von der Ebene der Studienbewerber bis zu den Verbleibanalysen ihrer Absolventen.

Die Hochschule ist bemüht, den Bekanntheitsgrad der Ausbildungsinhalte und die weit reichenden Kompetenzen ihrer Absolventen durch gezielte Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu steigern. Die breite Ausbildungsbasis sowie die Kombination naturwissenschaftlichen Wissens mit technischen Fertigkeiten und sozialwissenschaftlichen Inhalten erlaubt es den auf dem neuesten Stand ausgebildeten Hochschulabsolventen, überall dort sinnvolle Beiträge zum Wertschöpfungsprozess zu leisten, wo es um eine nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen geht.

Sie hat den Anspruch zukünftige Führungskräfte auszubilden und diese nicht ausschließlich, aber auch auf klassische Berufsfelder vorzubereiten.

Dieses Themenspektrum macht sich der siebensemestrige Bachelor of Science Forstwirtschaft zu eigen. Für die praxisnahe Ausbildung steht ein 2500 ha großer Lehrwald mit zahlreichen Versuchsbeständen zur Verfügung, außerdem eine eigene Ausbildungsjagd und ein Fischereigewässer. Zahlreiche Exkursionen ins In- und Ausland bieten darüber hinaus die Gewähr für die Vermittlung breit angelegten Fachwissens.

Daneben erschließt sich die Hochschule neue Aufgabenbereiche, die in einem engen Zusammenhang mit der Gestaltung und Nutzung ländlicher Räume und natürlicher Ressourcen stehen. Sichtbares Zeichen ist in diesem Zusammenhang die Einrichtung des Masterstudiengangs SENCE (Sustainable Energy Competence), der gemeinsam mit den Hochschulen Stuttgart und Ulm seit dem Wintersemester 2002/2003 angeboten wird. Es handelt sich dabei um einen viersemestrigen Studiengang, der 25 Studierenden die Möglichkeit bietet den Abschluss Master of Science zu erwerben. Die zentrale Koordination dieses akkreditierten Studiengangs, der forschungs- und projektbezogen Wissen und Kompetenzen im Kontext nachhaltiger Energiewirtschaft und -technik vermittelt, liegt bei der Hochschule Rottenburg.

Anbieter Kategorien
bioenergie erneuerbare-energie naturschutz umwelttechnik : Bioenergie Erneuerbare-Energie Naturschutz Umwelttechnik anbieter biomasse erneuerbare energien Lehrmittel Lernsoftware

Produkte des Anbieters
"Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg" bietet bisher keine Produkte an.


Anzeigen des Anbieters

"Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg" hat bisher keine Anzeigen geschaltet.

Meldungen des Anbieters

"Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg" hat bisher keine Meldungen veröffentlicht.


Termine des Anbieters

Klimawandel und Erneuerbare Energien

Veranstaltung vom 21.01.2009 bis 21.01.2009
1985 gründete Herr Raggam das Forschungsinstitut "Alternative Energienutzung - Biomass" an der TU Graz. Er war Mitbegründer der Firma Ökofen (1989) und KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH (1994). Auch die Pensionierung hindert Prof. Raggam nicht, sich für die Biomasse einzusetzen. Erst Anfang...




Anfrage an Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg



Logo Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg



Schadenweilerhof
72108 Rottenburg am Neckar, Germany




Aufrufe des Profils: 542
Eingetragen seit: 14.01.2009
Paket-ID: 5
Anbieter-ID: 24741

Aktivität:
   27.66%


Weitere detaillierte Statistiken finden Sie als Anbieter nach dem Login im Kundencenter.