Zum Inhalt springen

BMW-Wasserstoffmotor ist gegenüber alternativen Antriebskonzepten überlegen

Thema: Wasserstoff | 16.05.2003 | Aufrufe: 15377 | Bewertung: (129 Bewertungen)


Im Wasserstoff-Verbrennungsmotor steckt mehr Leistungspotential als in aktuellen Benzin-Motoren. Dieses Fazit zog Dr. Burkhard Göschel, Vorstand für Entwicklung und Einkauf der BMW AG, heute auf dem 24. Internationalen Wiener Motorensymposium... Quelle: BMW

Die Ingenieure der BMW Group schafften einen entscheidenden Durchbruch: Durch die optimale Ausnutzung der Kraftstoffeigenschaften des Wasserstoffs eröffnet sich ein völlig neues Leistungspotenzial. Dies festigt die Überlegenheit des Wasserstoff-Verbrennungsmotors gegenüber anderen alternativen Antriebskonzepten.

Potenzialuntersuchungen erstrecken sich dabei über den gesamten Betriebsbereich des Motors. "Die bereits erzielten Forschungsergebnisse sind beeindruckend", erklärte Dr. Göschel, "die Leistung liegt über der, die heutzutage von Benzinmotoren erreicht wird." BMW Group Ingenieure haben jetzt eine Technik entwickelt, die nun zum Patent angemeldet wird. Das Geheimnis liegt in der idealen Verbrennungssteuerung des Wasserstoffes bei gleichzeitig optimalem Kraftstoff-Luft-Verhältnis. Damit ist der vermeintliche Gegensatz zwischen hohen Leistungen und niedrigen Emissionen aufgelöst.

Der Wirkungsgrad des Wasserstoff-Verbrennungsmotors ist gegenüber anderen alternativen Antriebskonzepten - bezogen auf die Fahrleistungen - absolut konkurrenzfähig. Dr. Göschel: "Wir haben uns das Ziel gesetzt, einen Gesamtwirkungsgrad von 50 Prozent zu realisieren." Die BMW Group setzt langfristig auf den Wasserstoff-Verbrennungsmotor als Antriebsaggregat - und damit auf eine ausgereifte Technologie mit jahrzehntelanger Erfahrung und einem enormen weiteren Entwicklungspotenzial. Die BMW Group treibt die Serienentwicklung des Wasserstoffmotors voran. Es ist das erklärte Ziel der BMW Group, den Kunden ein Fahrzeug anzubieten, das sich im täglichen Gebrauch nicht wesentlich von heutigen konventionellen Fahrzeugen unterscheidet - außer der Tatsache, dass es nicht mehr mit herkömmlichen Kraftstoffen, sondern mit Wasserstoff betankt wird.

"Aus dieser Logik heraus werden wir noch in der Laufzeit des aktuellen 7ers eine Variante mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor auf die Straße bringen", kündigte Dr. Göschel an. Und er fügte hinzu: "Wir wollen keine 'rollende Verzichtserklärung', sondern das Niveau heutiger BMW Fahrzeuge entsprechender Klasse in Reichweite, Raumangebot, Sicherheit und Komfort erreichen." Die "Freude am Fahren" darf nicht verloren gehen, sondern soll vielmehr um die Qualität der "Reinen Fahrfreude" erweitert werden.
Quelle: BMW-Pressemeldung, 16.05.03

Diesen Artikel empfehlen:







nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel BMW-Wasserstoffmotor ist gegenüber alternativen Antriebskonzepten überlegen:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


MethFuel – Teilprojekt „Flexible PEM-Elektrolyse“ als „Gigawatt Winner“ zur Energy Storage Europe 2020 ausgezeichnet
21.02.2020 | 116 Aufrufe

Praxistest bestanden: Effizient, sauber und leise
28.01.2020 | 108 Aufrufe

Hessische Logistikbranche und ÖPNV setzen auf Wasserstoff
31.10.2019 | 188 Aufrufe

1000 Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge für Osthessen?
21.10.2019 | 242 Aufrufe

Gesamtsieg für das Team „weiter mit Wasserstoff“ auf der historischen ersten „24 Stunden Wasserstoff-Rallye Deutschland“
20.09.2019 | 191 Aufrufe