Zum Inhalt springen

Sommerzeit bei der Heizung nicht vergessen

Thema: Haustechnik | 06.04.2016 | Aufrufe: 132 | Bewertung: (0 Bewertungen)

Jedes Jahr Ende März werden die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt. In diesem Jahr wurden die Uhren am 27. März von zwei auf drei Uhr früh vorgestellt. Während die meisten elektrischen Geräte und Funkuhren das Ganze automatisch ausführen, sieht es bei der Heizungsanlage nicht immer so aus. Deshalb sollten Verbraucher überprüfen, ob die eigene Heizung die Umstellung auf die Sommerzeit vornimmt.

Sommerzeit bei der Heizung kann Geld einsparen

Wer jetzt daran denkt, auch seine Heizung auf die Sommerzeit umzustellen, kann Energie und Geld sparen, erklärt Peter Wobbe von Twickel vom Kreist Mettmann. Findet die Umstellung auf die Sommerzeit bei der Zeitschaltuhr nämlich nicht statt, kann die Heizungslaufzeit nicht dem tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Das heißt, es wird auch dann geheizt, wenn die Wärme im Haus gar nicht benötigt wird.

Oftmals kann es durch die fehlende Umstellung auf die Sommerzeit sogar dazu kommen, dass die Heizung eine Stunde länger läuft, als es nötig wäre. Auch die Energie-Agentur bestätigt, dass durch die Umstellung der Zeitschaltuhren bzw. die wetterabhängige Abschaltung der Heizungsanlagen bzw. Umwälzpumpen im klassischen Einfamilienhaus bis zu 400 Euro jährlich eingespart werden können. Wobbe von Twickel rät zudem dazu, bei der Umstellung auf Sommerzeit auch die Laufzeiten insgesamt zu überprüfen. In der Regel lassen sich bei modernen Heizungsanlagen individuelle Wochenprogramme einstellen. Über den Sommer kann die Heizung zudem komplett abgestellt werden.

Wartung der Heizungsanlagen nicht vergessen

Neben der Umstellung auf die Sommerzeit bei der Heizung sollten Verbraucher auch an die Wartung denken. Nur, wer seine Heizung regelmäßig wartet, kann damit für eine lange Lebensdauer und einen energieeffizienten Betrieb sorgen. Für den Kreis Mettmann finden sich passende Heizungsmonteure, die diesen Service anbieten, auch im Internet unter www.alt-bau-neu.de/kreis-mettmann. Dort findet sich auch gleich passend eine Broschüre, die über die Optimierung der eigenen Heizungsanlage Aufschluss gibt.

Die Broschüre in Druckform kann ebenso über den Kreis Mettmann, beim Umweltamt bestellt werden. Als gratis Zugabe gibt es dann auch gleich noch einen Heizungs-Entlüftungsschlüssel dazu.



Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Haustechnik Artikel:

- Wärmepumpen auch in der Sanierung die richtige Heiztechnik
- Wohnungseigentümergemeinschaften müssen sich einig sein, wenn es an die Heizungssanierung geht

Ähnliche Fachberichte:

- Das Heizungswasser beeinflusst Leistung und Lebensdauer von Heizsystemen
- Günstige Solar-Poolheizung mit Absorber oder Solarfolie



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Sommerzeit bei der Heizung nicht vergessen:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Wie geht es weiter in der Energieberatung
12.09.2017 | 225 Aufrufe

Pressemitteilung Frühzeitiger Heizungspumpentausch
24.04.2017 | 447 Aufrufe

Effizienzhaus Plus als Ziel
28.07.2016 | 279 Aufrufe

Energiesparhaus bauen: Energiesparen heißt nicht Geld sparen!
08.06.2016 | 252 Aufrufe

Datenschutz und Datensicherheit im Smart Home: Sicherheit ist machbar!
04.12.2015 | 528 Aufrufe